Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Strauss Richard: Die schweigsame Frau op. 80 (komische Oper in drei Aufzügen - Frei nach Ben Jonson von Stefan Zweig)

Orfeo 2 CD C 516 992 I

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.10.99

Orfeo C 516 992 I

2 CD • 2h 06min • 1971

Diese neue Folge der überaus verdienstvollen Reihe Bayerische Staatsoper Live dokumentiert neben einer im Katalog kaum präsenten Richard Strauss-Oper vor allem den lebendigen Team-Geist und das respektable künstlerische Niveau des damals unter der Intendanz Günther Rennerts noch weitgehend intakten Münchner Opernensembles. Obwohl – oder vielleicht gerade weil! – sich kein eigentlicher Star darunter befindet, ergab sich ein musikalischer Abend wie aus einem Guß. Dem gegenüber fällt kaum ins Gewicht, daß Kurt Böhme, damals bereits 63jährig, den Zenit seiner reichen Karriere bereits überschritten hatte; für die rein stimmlichen Defizite entschädigte er mit einer köstlichen Vis comica. Donald Grobe als Henry konnte sich zwar ebenso wenig mit Fritz Wunderlich messen wie Reri Grist als Aminta mit Hilde Güden – dem idealen Liebespaar der Salzburger Aufführung von 1959 –, doch überzeugen beide durch Temperament, Frische und Spielfreude. Barry McDaniel indes ist an stimmdarstellerischer Qualität seinem Salzburger Rollenvorgänger Hermann Prey durchaus ebenbürtig.

Kurt Malisch † [01.10.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Strauss Die schweigsame Frau op. 80 (komische Oper in drei Aufzügen - Frei nach Ben Jonson von Stefan Zweig)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Reri Grist Sopran
Lotte Schädle Sopran
Martha Mödl Alt
Donald Grobe Tenor
Barry McDaniel Bariton
Kurt Böhme Bass
Benno Kusche Bass
Chor der Bayerischen Staatsoper Chor
Bayerisches Staatsorchester Orchester
Wolfgang Sawallisch Dirigent
 
C 516 992 I;4011790516226

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Liedgesang

Paul Arnim & Peter Edelmann – Two Voices, One Name
Teresa Berganza
Brahms – Lieder
BIS 1 CD 1510
Living Voices Vol. 6 – Gerhard Hüsch

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

André Watts<br />Piano Recital 1986
Arnold Bax<br />Complete Piano Sonatas
harmonia mundi 1 CD HMC 901844
Philips 1 CD 468 048-2
Emil Gilels plays Beethoven
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc