Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Adolf Busch

String Quartet • Flute Quintet • Pieces for String Quartet

cpo 555 279-2

1 CD • 72min • 2019

09.01.2023

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Das soll dem Ehepaar Busch erst einmal jemand nachmachen: Zu Beginn des 20. Jahrhuderts allen sieben Kindern eine künstlerische Ausbildung zu ermöglichen, die bei Dirigent Fritz, Geiger Adolf und Cellist Hermann zu Weltkarrieren führte. Dass Adolf auch ein durchaus talentierter Komponist war, beweist diese Einspielung von Kammermusikwerken des Wahl-Schweizers durch das schweizerische Sarastro-Quartett.

Violinvirtuose auf Regers Spuren

Adolf Busch (1891-1952) galt in jüngeren Jahren als einer der talentiertesten deutschen Geiger. Er wurde mit noch nicht 30 Jahren zum Professor für Violine in Berlin ernannt, beherrschte sowohl das virtuose wie auch das klassische Repertoire von Bach bis Reger. Deshalb lohnt es sich, einmal in seine Aufnahmen aus den 20er Jahren hineinzuhören, die das Label Pearl mustergültig restauriert hat. Busch präsentiert dort einen sehnig-schlanken Geigenton mit eher schnellem, als Verzierung eingesetztem Vibrato, zielgerichteter Phrasierung ohne Sentimentalität und einer ungemein präzise Agogik. Das mit Bruder Hermann begründete Busch-Quartett war eines der weltweit führenden Streichquartette, das für die Ersteinspielung vieler Werke des Standardrepertoires herangezogen wurde und sofort Maßstäbe setzte. NB: Ich kenne keine schlüssigere Interpretation von Regers Quartett op. 109. Da er sich – wie Bruder Fritz – mit dem NS-Regime nicht gemeinmachen wollte, übersiedelte er 1933 in die Schweiz und emigrierte später in die USA.

Als Komponist steht er in seiner Harmonik Max Reger nahe, ist jedoch – wie Zeitgenosse Othmar Schoeck – in der Lage, sinnfälligere, erinnerbarere Melodien zu entwickeln. So entstehen äußerst farbige Kammermusikwerke, die in ihren Anforderungen auf die Virtuosität „seines“ Quartetts zugeschnitten sind. Dabei findet er die Balance zwischen primär melodisch orientierten Abschnitten und solchen mit locker gehandhabter kontrapunktischer Verdichtung bis fugierten Episoden. Klangliche Abwechslung prägt die Neun Stücke op. 45, die als Zyklus unbedingt zusammengehören, obwohl sich die schnellen Sätze durchaus als Zugabe eignen würden. Das Streichquartett in a-Moll op. 57 orientiert sich an der Dreisätzigkeit der Vorklassik. Das Flötenquintett (mit zwei Violen!) op. 68 kann seine Inspiration durch Regers Suite im alten Stil op. 121 nicht ganz verleugnen, ist aber klanglich durchaus reizvoll.

Gelungene Interpretation

Wie schön, dass das Sarastro-Quartett diese der Vergessenheit anzufallen drohenden Werke rettet. Ralph Orendain, Ramon Conrad, Hanna Werner-Helfenstein und Lehel Donath meistern diese anspruchsvollen Werke mit Lust an der Musik. Das ist feines, überlegtes Quartettspiel, das uns Hörer von der Qualität der Werke überzeugt. Flötist Dimitri Vecchi bereichert das aparte Flötenquintett mit sonorem, warmem und nie spitzem Ton.

Die Tontechniker von SRF 2 Kultur fingen das Geschehen optimal ein. Der Booklet-Text informiert über die wichtigsten Fakten.

Fazit: Eine Aufnahme wertvoller Musik für Menschen, die mit spätromantischen Klängen etwas anzufangen wissen. Klare Empfehlung.

Thomas Baack [09.01.2023]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
0
Adolf Busch
1Nine Pieces for String Quartet op. 45 00:23:18
10Streichquartett a-Moll op. 57 00:18:28
13Quintett C-Dur op. 68 für Flöte, Violine, 2 Violas und Violoncello 00:30:10

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.01.2023
»zur Besprechung«

Artur Pereira, Poemas do Monte
Luiz Costa Poemas do Monte

10.01.2023
»zur Besprechung«

Beethoven-Liszt • Mozart-Alkan
Beethoven-Liszt • Mozart-Alkan

Das könnte Sie auch interessieren

10.05.2016
»zur Besprechung«

Paul Juon, The String Quartets / cpo
Paul Juon, The String Quartets / cpo

30.08.2012
»zur Besprechung«

Constantino Gaito, Chamber Works for Piano & Strings / cpo
Constantino Gaito, Chamber Works for Piano & Strings / cpo

21.11.2011
»zur Besprechung«

Felix Weingartner, String Quartets Vol. 3 / cpo
Felix Weingartner, String Quartets Vol. 3 / cpo

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige