Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

La Ricordanza

Catherine Gordeladze

Antes BM319324

1 CD • 84min • 2022

21.09.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Klaviermusik, die von menschlichem Gesang inspiriert ist – die Pianistin Catherine Gordeladze stellte für ihre neue CD „La Ricordanza“ eine geistreiche Auswahl von Transkriptionen zusammen, Raritäten und populäre Werke aus drei Jahrhunderten.

„Ricordanza“, das Erinnern, ist hier Programm. Den Anfang macht die anmutige, gleichnamige Variationenreihe des großen Klavierpädagogen und Liszt-Lehrers Carl Czerny.

Franz Liszt vermochte dann geschickter als jeder andere, den Belcanto-Gesang auf das Klavier zu übertragen. Als reisender Virtuose wurde er europaweit gefeiert. Für seine Solo-Klavierabende vor großem Publikum bearbeitete er zahlreiche Werke; darunter romantische Lieder und italienische Opern.

Liszt im Zentrum

Catherine Gordeladze wählte drei ganz unterschiedliche Liszt-Transkriptionen: seine Bearbeitungen von Chopin-Liedern, den schwungvolle Faust-Walzer aus Gounods Margarete und schließlich seine kongeniale Übertragung von Wagners Tristan und Isolde-Finale, der wir übrigens den heute geläufigen Titel „Isoldens Liebestod“ verdanken. Gordeladze erweckt hier Pathos und Wahnsinn, die Auflösung des Individuums im Liebestod, aus Läufen, Kadenzen, Tremolofiguren zum Leben.

Aber auch Raritäten anderer Komponisten sind zu hören. Zum Beispiel eine verschmitzte Bearbeitung von Johann Strauß‘ Nachtfalter-Walzer aus der Feder des polnischen Liszt-Schülers Carl Tausig.

Persönliche Note

Die Pianistin, die in ihrer georgischen Heimat einst als Wunderkind Aufsehen erregte, ließ auch persönliche Erlebnisse ihre Auswahl einfließen. Inspirierend wirkten die Begegnungen mit ihrem Lehrer Alexis Weissenberg, der sich seinerseits an seinen Unterricht bei den Legenden Artur Schnabel und Wanda Landowska erinnerte. Die Liedbearbeitungen Weissenbergs erweisen sich als verspielte Stückchen mit Anklängen an Foxtrott, Swing oder Charleston. Einen breiten Bogen spannen schließlich auch Earl Wilds Gershwin-Variationen, die quasi-improvisierend zu Samba, Tango und sogar einer Bach-Fuge führen.

Catherine Gordeladze spielt all das technisch makellos, stilistisch versiert, mit offensichtlicher Freude und emotionaler Intensität. Das Klavier bringt sie wirklich zum Singen!

Antje Rößler [21.09.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Carl Czerny
1Variationen über ein Thema von Rode op. 33 (La Ricordanza) 00:10:38
Frédéric Chopin/Franz Liszt
2Mädchens Wunsch (aus: Sechs polnische Lieder op. 74) 00:03:39
3Frühling op. 74 Nr. 10 (aus: Sechs polnische Lieder op. 74) 00:02:13
4Das Ringlein op. 74 Nr. 5 (aus: Sechs polnische Lieder op. 74) 00:02:39
5Bacchanal op. 74 Nr. 6 (aus: Sechs polnische Lieder op. 74) 00:01:43
6Meine Freuden op. 74 Nr. 2 (aus: Sechs polnische Lieder op. 74) 00:04:12
7Die Heimkehr op. 74 Nr. 8 (aus: Sechs polnische Lieder op. 74) 00:01:41
Richard Wagner/Franz Liszt
8Tristan und Isolde (Isoldes Liebestod - Bearb. für Klavier) 00:08:50
Carl Tausig
9Nachtfalter (aus: Les nouvelles Soirées de Vienne - Drei Walzer-Capricen nach J. Strauß) 00:08:42
Franz Liszt
10Konzertparaphrase über den Walzer aus Faust von Gounod S 407 00:10:39
Alexis Weissenberg
11Coin de rue 00:03:52
12Vous oubliez votre cheval 00:01:44
13En avril à Paris 00:04:24
14Boum! 00:02:21
15Vous qui passez sans me voir 00:03:06
16Ménilmontant 00:01:09
Earl Wild
17Someone to Watch Over Me (Thema und Variationen zu Gershwins Song) 00:11:33

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

21.06.2019
»zur Besprechung«

Russian Seasons, Tchaikovsky Rubinstein Glinka / Pavane
Russian Seasons Tchaikovsky Rubinstein Glinka

Das könnte Sie auch interessieren

14.08.2021
»zur Besprechung«

Variations, Viennese Variations - Klaviervariationen aus Wien
Variations, Viennese Variations - Klaviervariationen aus Wien

09.07.2020
»zur Besprechung«

Caprice Brillant, Catherine Gordeladze Piano
Caprice Brillant, Catherine Gordeladze Piano

18.06.2019
»zur Besprechung«

France Romance / Naxos
France Romance / Naxos

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige