Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Magical Russia

Duo Natalia

Ars Produktion ARS 38 571

1 CD • 77min • 2019

10.11.2020

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Unter dem recht allgemeinen und den Sachverhalt kaum treffenden Titel „Magical Russia“ sind hier einige russische Virtuosen- und Salonstücke für Violine und Klavier versammelt, die überwiegend von einem Belle-Époque-Touch geprägt sind. In einigen Kompositionen wird der trügerische Glanz des zaristischen Russland heraufbeschworen wie in den etwas süßlichen Erinnerungen an Peterhof op. 29 des Geigers Alexander Kopylov (1854-1911), eines Schülers von Nikolai Rimsky-Korsakow. Dessen satirisches Märchen Der goldene Hahn wiederum inspirierte den noch heute bekannten Virtuosen Efrem Zimbalist (1889-1985) zu einer atemberaubenden Fantasie nach Themen dieser Oper. Alexander Aljabiew (1787-1851) ist vor allem durch seine Bravour-Arie Die Nachtigall populär geblieben, die im Repertoire einer Koloratursopranistin nicht fehlen darf. Als geigerisches Pendant kann man seine Komposition Introduktion und Thema mit Variationen ansehen.

Huldigungen

Sergej Rachmaninow war 20 Jahre alt und auf dem Weg zum epochalen Pianisten, als er im Sommer 1893 für den Geiger Julius Conus die Zwei Stücke op. 6 schrieb, eine sehnsuchtsvolle Romanze und einen fetzigen Ungarischen Tanz. Auch Igor Strawinsky hat seine Suite italienne für einen Instrumentalisten geschrieben, und zwar für den berühmten Cellisten Gregor Piatigorsky. Erst später (1933) erstellte er – zusammen mit dem Violinisten Samuel Dushkin – die hier erklingende Fassung für Violine und Klavier. Diese italienische Suite ist nichts anderes als eine Zusammenfassung der Tänze aus Pulcinella, einem Ballett im klassizistischen Stil, das als eine musikalische Hommage an Giovanni Battista Pergolesi gedacht war. Strawinsky konnte damals noch nicht wissen, dass die von ihm zitierte Musik gar nicht von Pergolesi stammte, sondern von dem heute weitgehend unbekannten Domenico Gallo.

Erfreuliche Einheit

Das seit 2011 bestehende Duo Natalia, auf CD schon mit dem Sammelprogramm „La Folia‟ hervorgetreten, überzeugt durch ein lebendiges und den spezifischen Ton der Musiken genau treffendes Zusammenspiel. Die in Essen geborene, aber von russischen Meistern (u.a. Igor Oistrakh) unterrichtete Geigerin Natalia van der Mersch meistert die virtuosen Herausforderungen bei Zimbalist, Aljabiew und in Rachmaninows Ungarischem Tanz hochrespektabel, ihre eigentlich Stärke liegt jedoch in der warmen, weit ausschwingenden Kantilene, in der sie ihrem Instrument oft Bratschen- oder gar Cellotöne abgewinnt. Das klingt bei Tschaikowsky, Glinka und Rubinstein angemessen gefühlvoll, ohne je ins Sentimentale umzukippen. Diese Gefahr ist auch durch den eher männlich-energischen Konterpart gebannt, den ihr die kirgisische Pianistin Natalia Kovalzon am Klavier gibt. Die beiden unterschiedlichen Musikertemperamente bilden eine erfreuliche Einheit und das Zuhören wird deshalb zum reinen Vergnügen.

Der offizielle Trailer dazu auf YouTube:
Magical Russia - Duo Natalia

Ekkehard Pluta [10.11.2020]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Efrem Zimbalist
1Fantasie über Themen von Rimsky-Korssakoffs Oper Der goldene Hahn 00:08:33
Peter Tschaikowsky
2Valse sentimentale op. 51 Nr. 6 00:01:54
Alexander Alabiev
3Introduktion und Thema mit Variationen 00:09:35
Sergej Rachmaninow
4Romance d-Moll op. 6 Nr. 1 00:05:51
5Dance Hongroise op. 6 Nr. 2 00:05:17
Anton Rubinstein
6Allegro apassionato op. 11 Nr. 1 (Salonstück) 00:05:14
7Andante op. 11 Nr. 2 (Salonstück) 00:08:40
8Allegro op. 11 Nr. 3 (Salonstück) 00:05:37
Michael Glinka
9Albumblatt 00:03:06
Igor Strawinsky
10Suite italienne 00:17:51
Aleksandr Kopylov
16Gefühlvolle Melodien op. 29 (Erinnerungen an Peterhof) 00:05:02

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

11.11.2020
»zur Besprechung«

Violin Sonatas Prokofiev • Shostakovich, Prishepenko • Ugorskaja
Violin Sonatas Prokofiev • Shostakovich, Prishepenko • Ugorskaja

09.11.2020
»zur Besprechung«

Niels W.  Gade, Chamber Works Vol. 5
Niels W. Gade, Chamber Works Vol. 5

Das könnte Sie auch interessieren

12.06.2020
»zur Besprechung«

Igor Stravinsky, Music for Violin and Piano
Igor Stravinsky, Music for Violin and Piano

18.07.2017
»zur Besprechung«

Reflets, Fedor Rudin / Ars Produktion
Reflets, Fedor Rudin / Ars Produktion

09.05.2017
»zur Besprechung«

Serenade, Peter Tchaikovsky / Sony Classical
Serenade, Peter Tchaikovsky / Sony Classical

13.12.2016
»zur Besprechung«

Tube Only Favourites / Tacet
Tube Only Favourites / Tacet

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige