Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Love said to me...

Love said to me...

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 12.11.14

STONE records 5060192780451

1 CD • 69min • 2014

Mag der Untertitel dieses Albums, „a collection of songs inspired and written by women“, auch sehr allgemein klingen, so zeigt die Auswahl der Lieder doch ein dramaturgisches Konzept. Die Klammer bilden die Gesänge der Ophelia, von Richard Strauss in der deutschen Übersetzung von Karl Simrock, von drei britischen Komponistinnen im englischen Original vertont. Dabei sind die Versionen von Rhian Samuel (Jg. 1944) und Cheryl Frances-Hoad (Jg. 1980) als Ersteinspielungen deklariert. Doch auch die ältere Version von Elizabeth Maconchy (1907-1994) dürfte nur höchst selten in einem Recital auftauchen.

In diese deutschen und englischen Shakespeare-Vertonungen eingebettet sind Lied-Zyklen von Francis Poulenc und Charles Koechlin, einige Titel aus Hugo Wolfs Italienischem Liederbuch und vier Lieder der bekannten britischen Komponistin Muriel Herbert (1897-1984). Bei aller stilistischen Unterschiedlichkeit haben alle Gesänge den gemeinsamen Nenner großer Kantabilität, die offenbar auch im 21. Jahrhundert noch ein Maßstab für Liedkomposition sein kann.

Ein später Meister der Gattung war ohne Zweifel Francis Poulenc, der im Jahre des Kriegsbeginns 1939 einige sehr aparte, aber auch hintergründige Gedichte von Louise de Vilmorin, Fiançailles pour rire, in der ihm eigenen Mischung von Einfachheit und Raffinement vertonte. Nur wenige Jahre vorher entstand der Zyklus Sept chansons pour Gladys seines Landsmannes Charles Koechlin, der ein großer Kinofreund war und hier seinem Idol Lilian Harvey und ihrer Rolle der Gladys im Film „Calais-Douvres“ ein Denkmal setzte, wobei auch die Texte von seiner Hand stammen.

Caroline MacPhie erweist sich in ihrem Debut-Album als eine interessante Interpretin, mit der man auch in Zukunft rechnen darf. Ihr heller, leichter lyrischer Sopran, auf dem Theater in Rollen wie Papagena, Norina und Schlaues Füchslein erprobt, zeigt auch dramatischen Biß. Der Vortrag der Sängerin ist imaginativ und eloquent und man nimmt ihr Ophelias Wahnsinn ebenso ab wie die Koketterie der Frauen im Italienischen Liederbuch. Dass die Sängerin vor ihrer Gesangsausbildung an der Universität Deutsch und Französisch studiert hat, kommt ihr sehr zugute. Auch das Idiom der französischen Lieder ist ihr nicht fremd, und bei den Gesängen der britischen Komponistinnen gewinnt man den Eindruck, dass sie für sie keine Pflichtübung sind, sondern eine Herzensangelegenheit. Joseph Middleton, mit dem sie auch im Konzertsaal häufig zusammenarbeitet, ist dabei weit mehr als ein Begleiter, sondern mit seinem entschiedenen Zugriff eine Art Motor des ganzen Unternehmens.

Ekkehard Pluta [12.11.2014]

Bechstein Konzert

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Strauss Wie erkenn ich mein Treulieb vor andern nun? op. 67 Nr. 1 00:02:49
2 Guten Morgen, 's ist Sankt Valentinstag op. 67 Nr. 2 00:01:15
3 Sie trugen ihn auf der Bahre bloß op. 67 Nr. 3 00:03:58
4 F. Poulenc La dame d'André (aus Fiançailles pour rire) 00:01:31
5 Dans l'herbe (aus Fiançailles pour rire) 00:02:31
6 Dans l'herbe (aus Fiançailles pour rire) 00:01:51
7 Mon cadavre est doux comme un gant (aus Fiançailles pour rire) 00:03:15
8 Violon (aus Fiançailles pour rire) 00:02:06
9 Fleurs (aus Fiançailles pour rire) 00:02:46
10 Ch. Koechlin M'a dit Amour ... (aus Sept chansons pour Gladys) 00:01:43
11 Tu croyas le tenir ... (aus Sept chansons pour Gladys) 00:00:55
12 Prise au piège (aus Sept chansons pour Gladys) 00:01:28
13 La Naïade (aus Sept chansons pour Gladys) 00:01:54
14 Le Cyclone (aus Sept chansons pour Gladys) 00:02:03
15 La Colombe (aus Sept chansons pour Gladys) 00:02:20
16 Fatum (aus Sept chansons pour Gladys) 00:01:41
17 H. Wolf Auch kleine Dinge (aus: Italienisches Liederbuch) 00:02:22
18 Du denkst mit einem Fädchen mich zu fangen (aus Italienisches Liederbuch) 00:01:07
19 Mein Liebster singt (aus Italienisches Liederbuch) 00:01:21
20 O wär dein Haus durchsichtig wie Glas (aus Italienisches Liederbuch) 00:01:33
21 Schweig einmal still, du garstger Schwätzer dort (aus Italienisches Liederbuch) 00:01:04
22 Ich hab in Penna einen Liebsten wohnen (aus Italienisches Liederbuch) 00:00:59
23 M. Herbert To Daffodils 00:03:09
24 The Lost Nightingale 00:02:31
25 Renouncement 00:03:14
26 Cradle Song 00:02:36
27 E. Maconchy Ophelia's Song 00:02:52
28 R. Samuel The Gaze 00:05:57
29 Ch. Frances-Hoad Tomorrow is Saint Valentine's Day 00:02:43
30 They bore him barefaced on the bier 00:03:39

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Caroline MacPhie Sopran
Joseph Middleton Klavier
 
5060192780451;5060192780451

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc