Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Miracula

Medieval Music for Saint Nicholas

Miracula

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 02.12.14

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Tacet 213

1 CD • 74min • 2013

Nikolaus von Myra, laut Ökumenischem Heiligenlexikon zwischen 280 und 286 geboren und zwischen 345 und 351 in seiner Bischofsstadt Myra (heute Demre/Türkei) gestorben, ist einer der wenigen konfessionsübergreifenden Heiligen, denen auch die Ablehnung der Heiligenverehrung durch die Reformation nichts anhaben konnte – zu sehr hatte er schon seinen Platz in der Volksfrömmigkeit gefunden. Durch sein Fest am 6. Dezember ist er heute im Brauchtum der Vorweihnachtszeit verankert, im Mittelalter stand seine Verehrung allerdings auf einer sehr viel breiteren Basis: Viele Legenden erzählen von seinem wundertätigen Wirken und so versammelt er als Schutzheiliger (beispielsweise der Prostituierten, der Seefahrer, aber auch der Rechtsanwälte und Apotheker) eine vielschichtige Gemeinde um sich.

Das Ensemble Peregrina, 1997 von der polnischen Sängerin und Musikwissenschaftlerin Agnieszka Budzińska-Bennett in Basel gegründet, erforscht und interpretiert geistliche und weltliche Musik aus dem Europa des 12. bis 14. Jahrhunderts. Neben Agnieszka Budzińska-Bennett, die auch noch mittelalterliche Harfen spielt, besteht die Gruppe noch aus den Sängerinnen Kelly Landerkin und Hanna Järveläinen sowie Baptiste Roman an der Fidel. „Interpretation und Stil von Peregrina orientieren sich an den originalen Quellenmaterialien und Traktaten, sowie an jüngster musikwissenschaftlicher und historischer Forschung. Das Ensemble strebt in seiner Aufführungspraxis größtmögliche Nähe zu den Quellen an, ohne dabei stimmliche Balance und Klangschönheit zu opfern“, so die Selbstdarstellung von Peregrina im Internetauftritt des Ensembles.

Mit einer reichen Auswahl von liturgisch gebundener und volkstümlicher Musik, die zum größten Teil von Agnieszka Budzińska-Bennett aus mittelalterlichen Codices transkribiert worden ist, macht Peregrina seinem Namen alle Ehre – dazu wieder das Ensemble selbst: „Der Name Peregrina, die Umherziehende, spielt auf den Musik- und Ideentransfer im mittelalterlichen Europa an, gleichzeitig aber reflektiert er auch die persönlichen Reisen der Sängerinnen selbst.“

Der Hörer kann sich mit dieser Musik zu Ehren des heiligen Nikolaus auf eine Reise ins 12. bis zum 14. Jahrhundert begeben, die dank des überaus klaren und tonreinen Gesangs der drei Damen nicht nur einen intellektuellen Genuss an der so andersartigen, jedoch überaus kunstfertigen Mehrstimmigkeit des Mittelalters bereitet, sondern auch eine Stimmung der meditativen Ruhe durch Versenkung in die verschlungenen musikalischen Linien vermitteln kann.

Besondere Erwähnung verdient auch die überragende Tontechnik, mit der diese Musik vom Label Tacet eingefangen worden ist.

Detmar Huchting [02.12.2014]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Anon. Gaudeat ecclesia (Rondellus) 00:02:27
2 Sanctissimo pontifici (Conductus) 00:02:19
3 Nicholaus pontifex (Rondellus) 00:03:40
4 St. Godrich songs 00:03:48
5 Alleluia. Nobilissimis siquidem 00:02:10
6 Incomparabiliter (Versus) 00:03:54
7 Ave presul alme (Hymnus) 00:03:36
8 Gaudens in domino / Jube domine (Conductus) 00:02:44
9 Benedicamus regi sydereo (Benedicamus-Tropus) 00:02:32
10 Alleluia. Tumba sancti Nycholai 00:02:18
11 Nicholaus inclitus 00:03:02
12 Ora pro nobis, beate Nicolae (2stg. polyphoner Versikel) 00:02:16
13 Ex eius tumba V. Catervatim (Responsorium und Prosula) 00:04:57
14 Salve cleri Salve iubar (4stg. Motette) 00:02:22
15 Sancto Dei Nicolao (Versus) 00:03:07
16 Gaudens in domino (2stg. Conductus) 00:02:51
17 Stampede 00:03:42
18 Exultemus et letemur (2stg. Versus) 00:02:16
19 Alleluia. Fac veniale tuis 00:02:24
20 Nicholai presulis (3stg. Conductus) 00:02:52
21 Nicholai sollempnia (3stg. Benedicamus-Tropus) 00:01:42
22 Celica siderei (Sequenz) 00:05:28
23 Qui cum audissent V. Clara quippe (Responsorium und Prosula) 00:02:45
24 Benedicamus Domino (3stg. Conductus) 00:01:06
25 Benedicamus devotis mentibus (2stg. Benedicamus-Tropus) 00:00:46
26 Benedicamus devotis mentibus (Benedicamus-Tropus) 00:00:54
27 Benedicamus devotis mentibus (3stg. Benedicamus-Tropus) 00:01:46

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ensemble Peregrina Ensemble
 
213;4009850021308

Bestellen bei jpc

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
Domenico Scarlatti
gutingi 1 CD 258
Songs without words
Bridge 1 CD 9116
Domenico Scarlatti<br />Naples, 1685

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc