Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Georg Philipp Telemann

Wind Concertos Vol. 6

Georg Philipp Telemann

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 23.11.11

cpo 777 402-2

1 CD • 64min • 2009, 2007

Bläserkonzerte von Telemann sind eine musikalische Fundgrube sondergleichen! Um welche Schätze es sich insgesamt handeln würde, konnte bis in die unmittelbare Gegenwart hinein eigentlich nur erahnt werden. Angesichts der quellenmäßig bisher lückenhaft erkundeten Gesamt-Hinterlassenschaft Telemanns, war es schlicht unmöglich, alle künstlerischen Facetten zu würdigen oder alle Werke aufzuführen. Den entscheidenden Impuls für eine schriftliche und akustische Dokumentation von nunmehr 128 Bläserkonzerten, zu denen auch etliche Doppel-, Tripel- und Gruppenkonzerte gehören, gab der von Martin Ruhnke 1999 im Bärenreiter-Verlag veröffentlichte Supplement-Band zum Telemann-Werkverzeichnis (TWV) mit den Instrumentalwerken.

Die Chance zu einer umfangreichen CD-Edition wurde spontan von einem dafür ebenso kompetenten wie profilierten Dreigestirn wahrgenommen. Als Bläserspezialist und Leiter mehrerer renommierter Ensembles für Alte Musik engagierte sich der Travers- und Blockflötenvirtuose Michael Schneider im Verbund mit Burkhard Schmilgun als cpo-Produzent und Prof. Wolfgang Hirschmann als Projektleiter des Magedeburger Zentrums für Telemann-Pflege und -Forschung. Hirschmann ist weitgehend auch als Autor der Beihefttexte zur cpo-Serie tätig. Nun also liegt die 6. Folge vor. Die verbreitete und verdiente Zustimmung zum künstlerisch-musikalischen Ergebnis aller vorangegangenen Folgen von gegenwärtig 28 Konzerten, einschließlich der Einrichtung eines Violinkonzertes für die Oboe (TWV 51:a1), kann also nur wiederholt und bekräftigt werden. Dennoch steht theoretisch der Löwenanteil von weiteren 95 Telemann-Bläserkonzerten als Fortsetzung des Großprojektes zur Debatte.

Mögen manche Quellenangaben in den Beiheften noch zu komplettieren sein oder die Bläsersolisten im Spieleifer zu überhitzten Allegro-Kapriolen verführt worden sein, so bleibt das Können und die barock aufpolierte Kompetenz aller Mitwirkenden davon unangefochten. Tendenziell versinnbildlicht eine solche Hingabe ans Werk die außerordentliche Beliebtheit des Komponisten von einst. „Gieb jedem Instrument das, was es leyden kann. So hat der Spieler Lust, du hast Vergnügen dran" (Telemann, 1718).

Titelverzeichnis zu den bereits veröffentlichen Vol. 1-6 der Bläserkonzerte von Telemann

Vol. 1

Konzert für 2 Hörner TWV 52: D2; - Konzert für Blockflöte & Traversflöte TWV 52: e1; - Oboenkonzert TWV 51: d1; - Konzert für Blockflöte & 2 Violinen TWV 43: g3; - Konzert für Traversflöte TWV 51: E1

cpo Bestellnummer 2727244

Vol. 2

Blockflötenkonzert TWV 51: C1; - Konzert für 2 Oboen & Fagott TWV 53: d1; - Konzert für Traversflöte & 2 Violinen TWV 51: G1; - Konzert für 2 Hörner TWV 52: D1; - Oboenkonzert TWV 51: f1

cpo Bestellnummer 6775869

Vol. 3

Konzert für Piccoloflöte & Streicher TWV 51: D4; - Oboenkonzert TWV 51: c1; - Konzert für Blockflöte, Horn & Bc. TWV 42: F14; - Flötenkonzert TWV 51: G2; - Trompetenkonzert TWV 51: D7; - Konzert für 2 Traversflöten, Fagott & Streicher TWV 53: G1

cpo Bestellnummer 5961618

Vol. 4

Konzert für 2 Blockflöten, Streicher, Bc. TWV 52: a2; - Konzert für Traversflöte, Streicher, Bc. TWV 51: D2; - Konzert für Oboe d'amore, Streicher, Bc. TWV 51: A2; - Konzert für 2 Traversflöten, Fagott, Streicher, Bc. TWV 53: h1; - Oboenkonzert TWV 51: e1

cpo Bestellnummer 1001658

Vol. 5

Flötenkonzert TWV 51: D1; - Konzert für 2 Oboen d'amore, 2 Violinen, Bc. TWV 52: A1; - Konzert für Altblockflöte, Streicher, Bc. TWV 51: F1; - Konzert für 2 Hörner, 2 Oboen ripieni, Streicher, Bc. TWV 52: Es1; - Oboenkonzert TWV 51: d2; - Konzert für 2 Flöten, Fagott, Streicher, Bc. TWV 52: e2

cpo Bestellnummer 3061626

Vol. 6

Flötenkonzerte TWV 51: h1 & D3; - Konzert für 2 Flöten, Fagott, Streicher, Bc. TWV 53: D1; - Oboenkonzert TWV 51: a1 (orig. Violinkonzert); - Konzert für 2 Oboen, Fagott, Streicher, Bc. TWV 53: C1; - Konzert für 2 Blockflöten, Streicher, Bc. TWV 52: B1; - Konzert für 2 Hörner, Streicher, Bc. TWV 52: F3

cpo Bestellnummer 5301626

Dr. Gerhard Pätzig [23.11.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.Ph. Telemann Concerto h-Moll TWV 51:h1 für Traversflöte und B.c. 00:13:42
4 Concerto D-Dur TWV 53:D1 für 2 Flöten, Fagott, Streicher und B.c. 00:08:54
8 Concerto a-Moll TWV 51:a1 für Oboe, Streicher und B.c. 00:07:38
11 Concerto C-Dur TWV 53:C1 für 2 Oboen, Fagott, Streicher und B.c. 00:09:18
15 Concerto D-Dur TWV 51:D3 für Flöte, Streicher und B.c. (Concerto polonoise) 00:09:06
19 Concerto H-Dur TWV 52:B1 für 2 Blockflöten, Streicher und B.c. 00:07:36
23 Concerto F-Dur TWV 52 F3 für 2 Hörner, Streicher und B.c. 00:07:16

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Camerata Köln Ensemble
La Stagione Frankfurt Orchester
Michael Schneider Dirigent
 
777 402-2;0761203740222

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Jung verstorbene Komponisten

MD+G 1 CD MDG 603 0236-2
ASV 1 CD CD DCA 1012
Louis Couperin
Prinz Louis Ferdinand von Preußen
László Weiner

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
Hyperion 1 CD CDA67166
OehmsClassics 1 CD OC 731
Georg Weidinger
Haochen Zhang
Igor Levit

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc