Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Dvořák & Suk

Violin & Piano

Avi-music 8553201

1 CD • 78min • 2010

23.02.2011

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Ein wunderbar konzipiertes Programm zwischen böhmischer Musizierfreude und impressionistischem Klangsinn: Das bereits mit mehreren hochgelobten Aufnahmen hervorgetretene Duo Weithaas-Avenhaus spielt Kompositionen für Violine und Klavier von Antonin Dvorák und seinem Schüler und Schwiegersohn Josef Suk in spannendem Wechsel. Am Anfang steht ein völlig unbekanntes Dvorák-Werk, ein brillantes, mit Läufen und Doppelgriff-Passagen gespicktes Capriccio aus dem Jahr 1878 (gelegentlich auch als Konzertrondo bezeichnet), das erst 25 Jahre nach Dvoráks Tod in bearbeiteter Form gedruckt und erst 1975 im Urtext vorgelegt wurde. Bekannter ist Dvoráks Sonate F-Dur, die etwa zur Zeit des Violinkonzerts entstanden ist und 1880 von dem Geiger Joseph Joachim mit Dvorák am Klavier in Berlin aufgeführt wurde. Und natürlich darf die herrliche Sonatine G-Dur op. 100 nicht fehlen, eines der beliebtesten Kammermusikwerke des Meisters, das von Weithaas und Avenhaus ebenso temperament- wie gefühlvoll und dabei mit einer beneidenswerten Lockerheit geboten wird.

Eine Rarität ist dagegen die weit ausgreifende Ballade d-Moll von Josef Suk, deren überbordende Emotionalität die beiden jungen Künstlerinnen exemplarisch zum Ausdruck bringen. Auch die Vier Stücke op.17 – anrührend im einleitenden „Quasi ballata“ und dem „Un poco triste“ überschriebenen dritten Satz, äußerst wirkungsvoll im „Appassionato“ und in der furiosen Burleska – erfahren eine meisterhafte Wiedergabe – hochvirtuos, klangsensibel und exzellent im Zusammenspiel. Aufnahmequalität und Präsentation der in Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk entstandenen Einspielung sind vorzüglich.

Sixtus König † [23.02.2011]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antonín Dvořák
1Capriccio B 81 for Violin and Piano 00:10:00
2Quasi Ballata, Andante sostenuto 00:06:10
3Appassionato, Vivace 00:04:39
4Un poco triste, Andante espressivo 00:04:41
5Burlesca, Allegro vivace 00:03:06
Antonín Dvořák
6Sonate F-Dur op. 57 für Violine und Klavier 00:20:46
Josef Suk
9Ballade d-Moll op. 3 Nr. 1 00:09:19
Antonín Dvořák
10Sonatine G-Dur op. 100 für Violine und Klavier 00:19:03

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

05.12.2012
»zur Besprechung«

Silent Woods / BIS
"Silent Woods / BIS"

24.01.2011
»zur Besprechung«

Salon de Vienne, Thomas Albertus Irnberger / Gramola
"Salon de Vienne, Thomas Albertus Irnberger / Gramola"

Das könnte Sie auch interessieren

02.12.2019
»zur Besprechung«

Aram Khachaturian, Violin Concerto • Concerto Rhapsody / cpo
"Aram Khachaturian, Violin Concerto • Concerto Rhapsody / cpo"

16.10.2019
»zur Besprechung«

Schumann • Brahms, Violin Concerto • Double Concerto / cpo
"Schumann • Brahms, Violin Concerto • Double Concerto / cpo"

11.04.2019
»zur Besprechung«

Schubert Trouts / Avi-music
"Schubert Trouts / Avi-music"

09.01.2017
»zur Besprechung«

Max Bruch, Complete Works for Violin & Orchestra Vol. 3 / cpo
"Max Bruch, Complete Works for Violin & Orchestra Vol. 3 / cpo"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige