Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W. Peterson-Berger

cpo 1 CD 999 984-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 19.07.05

cpo 999 984-2

1 CD • 63min • 2003

Auch für seine 1934 uraufgeführte fünfte und letzte Sinfonie musste Wilhelm Peterson-Berger in seinem Heimatland Schweden einige Häme einstecken. Zu groß war die Zahl derer, die er sich als scharfzüngiger Kritiker der Stockholmer Zeitung „Dagens Nyheter“ zu Feinden gemacht hatte. Der unvoreingenommene Hörer lernt eine ansprechende, ungemein farbige Musik kennen, die aus vielerlei Quellen gespeist ist, dabei aber durchaus eigene, oft unkonventionelle Lösungen sucht. Dem Titel der Sinfonie – Einsamkeit – entsprechen vor allem der große Gesang des ersten Satzes und das an schwedische Volksmelodien angelehnte Andante tranquillo, die wirkungsvoll durch ein quirliges Scherzo kontrastiert werden. Das Finale stürzt sich zunächst ins Getriebe einer Tarantella, bevor es in milder Abgeklärtheit schließt.

Das 1928 vollendete Violinkonzert, das nicht zu Unrecht manchmal als nordisches Pendant zu Bruch bezeichnet wird, gehört zu den gelungensten, stilistisch einheitlichsten Kompositionen Peterson-Bergers. Hier ist der Melodiker in seinem ureigensten Element und bietet dem Solisten mit weit ausgreifenden kantablen Bögen sehr dankbare Aufgaben. Ein romantischer Tonfall kennzeichnet das gesamte Werk – den suggestiv-dramatischen Kopfsatz, die lyrische Romanze und das tänzerisch-temperamentvolle Schluss-Rondo. Der schwedische Geiger Ulf Wallin, Professor an der Berliner Hochschule Hanns Eisler, glänzt mit üppigem Ton und ausdrucksvollem Spiel, sehr aufmerksam und sorgfältig unterstützt von dem hervorragenden Orchester von Norrköping. Michael Jurowski hält den Orchesterklang immer geschmeidig und versteht es, auch der Sinfonie mit ihren durchaus divergierenden Zügen eine erstaunliche Geschlossenheit zu verleihen.

Sixtus König † [19.07.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W. Peterson-Berger Sinfonie Nr. 5 h-Moll
2 Violinkonzert

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ulf Wallin Violine
Norrköping Symphony Orchestra Orchester
Michail Jurowski Dirigent
 
999 984-2;0761203998425

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
harmonia mundi 1 CD HMC 901844
Domenico Scarlatti<br />Naples, 1685
hr-musik.de 1 CD hrmk 033-06
Naxos 1 CD 8.555999
Georg Weidinger

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc