Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Action Passion Illusion

Action Passion Illusion

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 04.04.05

Klassik Heute
Empfehlung

Warner Classics 2564 61992-2

1 CD • 53min • 2003

Im Baltikum herrscht Aufbruchstimmung. Davon zeugen Unternehmungen wie das 1997 von den Zwillingsschwestern Anu und Kadri Tali gegründete Estnisch-Finnische Sinfonieorchester, das inzwischen unter dem Namen „Nordisches Sinfonieorchester“ firmiert. Mittlerweile treffen sich junge Musiker aus 15 Ländern zu den alljährlich etwa fünf Projekten des Orchesters, für dessen Debüt-Album die Dirigentin Anu Tali 2003 mit einem „Echo Klassik Preis“ als Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet wurde.

Auch die neue CD kombiniert unter einem programmatischen Titel Zeitgenössisches mit älteren Kompositionen, in diesem Fall Musik des 1959 geborenen estnischen Komponisten Erkki-Sven Tüür mit unbekannten Werken von Sibelius und Rachmaninoff. Von Tüürs blechgepanzertem Zeitraum, der wuchtig dröhnend das Programm eröffnet, sollte sich niemand abschrecken lassen – schon seine titelgebende Streicher-Komposition Action Passion Illusion ist leichtere Kost. Ein bereits durch die Sprache bedingter fremdartiger Reiz geht von der Waldnymphe aus, die Sibelius 1894 nach einem Gedicht des schwedischen Lyrikers Viktor Rydberg schrieb. Später auch zu einer sinfonischen Dichtung gleichen Namens umgearbeitet, erklingt das Werk hier in seiner ursprünglichen Fassung als Melodram für Sprecher, zwei Hörner, Klavier und Streicher. Die folkloristischen Russischen Lieder für Chor aus Alt- und Bass-Stimmen mit feinem Orchestersatz, 1927 von Leopold Stokowski in Philadelphia uraufgeführt, zeigen schliesslich Serge Rachmaninoff von einer wenig bekannten Seite und sorgen für einen effektvollen Ausklang. Die hellwache Präsenz der Mitwirkenden läßt vergessen, daß es sich hier nicht gerade um Hauptwerke der Komponisten handelt. Das Orchester brilliert bei Tüür mit fulminanten Attacken, bei Sibelius und Rachmaninoff mit kultiviertem Schönklang, und auch die Klangqualität der Aufnahme ist vom Feinsten. Eine bemerkenswerte Produktion abseits der ausgetretenen Pfade.

Sixtus König † [04.04.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E.-S. Tüür Zeitraum
2 J. Sibelius The Wood Nymph für Erzähler, 2 Hörner, Klavier und Streicher (Melodram, 1894)
3 E.-S. Tüür Action – Passion – Illusion
4 S. Rachmaninow Drei russische Lieder op. 41 für Chor und Orchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
State Choir Latvija Chor
Nordic Symphony Orchestra Orchester
Anu Tali Dirigentin
 
2564 61992-2;0825646199228

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie