Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Franz Schubert: Schwanengesang D 957

hänssler CLASSIC 1 CD 98.388

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 06.05.04

Klassik Heute
Empfehlung

hänssler CLASSIC 98.388

1 CD • 74min • 2000

Trotz enormer Konkurrenz – man denke nur an Olaf Bär, Matthias Goerne, Dietrich Henschel, Roman Trekel, Stephan Genz, Christian Gerhaher – behauptet sich Andreas Schmidt nun schon seit über 20 Jahren unter den hochkarätigen deutschen lyrischen Baritonen. Und das ohne stimmliche Verschleißerscheinungen hören zu lassen – ein sicheres Zeichen für eine exzellente Gesangstechnik! Schmidts Stärken sind sein leichter, schneller Stimmansatz, sein völlig „normal“ gebliebenes Vibrato, die leichte Führbarkeit seines Baritons auch bei geringen dynamischen Graden sowie ein tragfähiges, körperhaftes piano. Er verfügt zwar über eine genuin lyrische Stimmstatur, aber dank optimalem Stimmsitz und schlanker Stimmführung ist er durchaus zu dramatisch expansiven Akzenten in der Lage. Im Liedgesang mindestens genauso wichtig ist, dass dem imaginativen Erzähler, der Schmidt ist, die schwierige Balance gelingt zwischen spannendem und authentischem Bericht und objektivierender Distanz, dass er auf die gefühlige Identifikation des selbst Betroffenseins verzichtet zugunsten musikalischer Genauigkeit und gesanglicher Sauberkeit. Auch in dramatischen Szenen wie dem Doppelgänger oder dem Atlas, die manchem Interpreten zu emotional ausufernden Bekenntnisgesängen missraten, opfert er nie die musikalische Linie dem Ausdruck, sondern entwickelt Expressivität aus der Musik selbst. Ganz auf dieser Linie musiziert der sensibel assistierende, pianistisch vorzügliche Begleiter Rudolf Jansen.

Kurt Malisch † [06.05.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Schubert Schwanengesang D 957

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Andreas Schmidt Bariton
Rudolf Jansen Klavier
 
98.388;4010276011644

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019