Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Brahms

cpo 1 CD 999 446-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 26.06.02

Klassik Heute
Empfehlung

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 999 446-2

1 CD • 56min • 1996-1998

Die relativ geringe Popularität der 1877 publizierten vier Liedersammlungen op. 69-72 hat schon der Brahms-Biograph Max Kalbeck damit erklärt, dass sie zu anspruchsvoll und zu „künstlerisch“ seien, dass in ihnen statt des Gefühls die Reflexion dominiere. Obwohl ihr gemeinsamer Nenner nicht durch einen Titel ausgesprochen ist, liegt den Zyklen jeweils eine eigene, schlüssige Ordnungsidee zugrunde. Den sogenannten „Mädchenliedern“ op. 69 folgen die „Erinnerungslieder“; op. 70; op. 71 und 72 sind der Liebesthematik gewidmet. Den vorherrschenden elegisch-melancholischen Tonfall lockert Brahms immer wieder durch humorvolle Konstraste auf. Unter den Textdichtern stehen große Namen wie Goethe, Brentano, Heine und Keller neben böhmisch-slowakischen und serbischen Volksliedern sowie heute vergessenen Autoren.

Juliane Banse und Andreas Schmidt überzeugen trotz des schwierigen Programms durch gestalterische Natürlichkeit, offene Unverstelltheit und emotionale Spontaneität. Insbesondere Banses schönem, jugendlich timbriertem und ungemein musikalisch geführtem Sopran gelingt eine ideale Balance aus scheinbar naivem Erzählen und kunstvollem Durchformen, aus frischer, direkter, an den Hörer gerichteter „Anrede“ und doch feinen und feinsten Differenzierungen. Andreas Schmidt bleibt dagegen der etwas passivere, kontrolliertere, introvertiertere Interpret.

Helmut Deutsch ist einer jener vorzüglichen Klavierbegleiter, die trotz zurückhaltenden Spiels nicht im Hintergrund verschwinden, sondern eine unauffällige, unaudringliche Präsenz bewahren.

Kurt Malisch † [26.06.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Brahms Neun Lieder und Gesänge op. 69 (1877)
2 Vier Gesänge op. 70 (1896)
3 Fünf Gesänge op. 71
4 Fünf Gesänge op. 72 (1877)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Andreas Schmidt Bariton
Juliane Banse Sopran
Helmut Deutsch Klavier
 
999 446-2;0761203944620

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019