Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Bach Transcriptions

Sony Classical SK 89012

1 CD • 68min • 1999

19.06.2002

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 5
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Die romantische Sentimentalisierung Johann Sebastian Bachs ist in den Orchester-Arrangements von Leopold Stokowski oder Edward Elgar, ja selbst in der opulenten Fassung des Orgelpräludiums samt Fuge Es-Dur von Arnold Schönberg an sich schon auf die Spitze getrieben; die Wiedergaben durch Esa-Pekka Salonen verstärken diese Tendenz noch durch ein farbensüchtiges Breitwandspektakel, durch starke Rubati und Kadenzverbreiterungen, die an Stillstand grenzen. Fast wirkt eine solche Darstellung wie eine Karikatur: die Übertreibung einer Übertreibung kann zwerchfellerschütternd sein.

Wenn man dann allerdings die analytisch gemeinte Instrumentation des berühmten Ricercare durch Anton Webern ebenfalls in diesem bombastischen Stil hört, regt sich der Verdacht, daß Salonen seine Darstellung sogar ernst gemeint haben könnte – und das wäre dann doch, durch die romantische Rezeption hindurch, ein Mißverständnis des Originals. Man mag über Stokowskis Hollywood-Bach lächeln (und zusätzlich darüber, daß die berühmte Toccata d-Moll wahrscheinlich gar nicht von Bach stammt), aber mindestens Schönbergs Gleichmacherei von kontrapunktischem Vorder- und Hintergrund müßte durch eine distanzierende Wiedergabe wenigstens soweit gemildert werden, daß dessen auch analytischer Ansatz kenntlich wird, auch wenn seine Instrumentation als Ganzes problematisch bleibt. Hier schwebte wohl der Genius Loci, der Geist Hollywoods aus Korngolds Zeiten, allzu sehr über den Noten des Los Angeles Philharmonic...

Dr. Hartmut Lück † [19.06.2002]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Sebastian Bach
1Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
2Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537
3Ricercar a 6
4Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 (Bearb. für großes Orchester)
5Fuge g-Moll BWV 578 (Kleine Fuge)
6Suite für Orgel, Cembalo und Orchester (aus den Orchestersuiten Nr. 2 und Nr. 3)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

25.11.2020
»zur Besprechung«

Bach to the Roots!, Bremer Barock Orchester
Bach to the Roots! Bremer Barock Orchester

01.11.2000
»zur Besprechung«

Bach Transcriptions / Chandos
Bach Transcriptions

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

07.07.2019
»zur Besprechung«

Lise Davidsen / Decca
Lise Davidsen / Decca

30.06.2019
»zur Besprechung«

Michael Gielen Edition Vol. 8, Schönberg • Berg • Webern / SWRmusic
Michael Gielen Edition Vol. 8, Schönberg • Berg • Webern / SWRmusic

15.03.2016
»zur Besprechung«

Anders Hillborg, Sirens / BIS
Anders Hillborg, Sirens / BIS

01.05.2015
»zur Besprechung«

Nordic Concertos / BIS
Nordic Concertos / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige