Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

EMI 5 57154 2

1 CD • 64min • 1994

01.11.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Das Wiener Streichsextett hat seit vielen Jahren in Konzerten und auf der Schallplatte mit Werken des Sextett- und Quintettrepertoires von der Wiener Klassik bis zur Gegenwart überzeugen können. So nimmt es nicht Wunder, daß nun eine (schon etwas ältere) Aufnahme des Streichquintetts von Franz Schubert, eines Gipfelwerkes der Kammermusik, auf den Markt kommt, gekoppelt mit der frühen Ouvertüre.

Bedauerlicherweise aber kann das Wiener Ensemble beim C-Dur-Quintett nicht an sein bekanntes Niveau anknüpfen. In den Ecksätzen führt das flotte Tempo zu oberflächlicher und einförmiger Tongebung, und auch wenn sich bekanntlich in Schuberts traumverlorener Harmonie durchaus tragische Untertöne verbergen, heißt das nicht, daß hier grobes Spiel angebracht wäre. Besonders die beiden Cellisten wirken (zweites Thema im Kopfsatz) merkwürdig matt und ausdruckslos, und wer die Aufnahmen mit Mstislav Rostropowitch und dem Melos- bzw. Emerson-Quartett kennt, wer das Quatuor Mosaïques und Miklós Perényi gehört hat - Interpretationen, die den himmlischen Längen Schuberts aufs Himmlischste entsprechen -, der wird von dieser Wiedergabe ein wenig enttäuscht sein.

Dr. Hartmut Lück [01.11.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Franz Schubert
1Streichquintett C-Dur op. 163 D 956
2Ouvertüre c-Moll D 8A für 2 Violinen, 2 Violen und Violoncello

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.11.2001
»zur Besprechung«

 / Live Classics
" / Live Classics"

01.11.2001
»zur Besprechung«

 / ambroisie
" / ambroisie"

Das könnte Sie auch interessieren

27.02.2008
»zur Besprechung«

 / Carus
" / Carus"

29.05.2006
»zur Besprechung«

 / Profil
" / Profil"

10.10.2005
»zur Besprechung«

 / Pan Classics
" / Pan Classics"

12.01.2002
»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige