Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Freddy Kempf

engl. Pianist

Diskograpie (11)

Kempf Bach

BIS 1330

1 CD • 66min • 2002

17.02.20068 8 8

Eine überraschende, höchst anspruchsvolle Programmwahl des englischen Pianisten nach einer ganzen Reihe von BIS-Produktionen mit Werken von Beethoven, Chopin, Liszt, Prokofieff, Schumann und Rachmaninoff! Das zeigt, wie sehr sich dieser immer noch recht junge, nämlich kaum 30jährige Londoner aus [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-1120

1 CD • 63min • 2000

01.07.20016 6 6

Wer sich die letzten drei Beethoven-Sonaten auf den Aufnahme-Plan schreibt, der muß über einen langen gestalterischen Atem verfügen. Der 1977 in London geborene Freddy Kempf hat sich wohl etwas zu früh an des Titanen Meisterwerke herangetraut. Dort, wo Beethoven mit Kontrasten auf engem Raum [...]

»zur Besprechung«

Beethoven

Freddy Kempf

BIS BIS-SACD-1460

1 SACD • 63min • 2004

19.04.20058 9 8

Die wievielte Schallplattenausgabe der drei Beethoven-„Populären“ ist diese Edition mit dem englischen Pianisten Freddy Kempf? Man könnte sich ans Zählen machen, aber das ungefähre Endergebnis würde nur bestätigen, daß der Erlebenswert für den Hörer, die Attraktivität für den Spieler und der [...]

»zur Besprechung«

Kempf Chopin

BIS CD 1390

1 CD/SACD surround • 63min • 2003

07.07.20048 9 8

Auch ein riesiges Talent (oder gerade ein solches!) braucht Zeit, bedarf der Selbstsondierung und der Entwicklung, um seine angeborenen und früh erworbenen Fähigkeiten in richtige, fruchtbare, sinngebende Bahnen zu lenken. Ich durfte Freddy Kempf vor einigen Jahren beim Zürcher Géza Anda-Wettbewerb [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Rhapsody in Blue

Freddy Kempf

BIS 1940

1 CD/SACD stereo/surround • 74min • 2011

18.09.20129 9 9

Nicht wenige sozusagen „klassische“ Pianisten wagen sich – zumindest für ihre Verehrer – urplötzlich an die konzertanten Stücke George Gershwins. Manche wiederum belassen es bei den für ästhetische Nebenbeschäftigungen schier unverzichtbaren drei Préludes, gelegentlich pickt sich der eine oder [...]

»zur Besprechung«

Freddy Kempf

BIS 1580

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2006

05.09.20089 9 9

Der immer noch recht junge englische Pianist Freddy Kempf ist dem schwedischen Label BIS treu geblieben. [...]

»zur Besprechung«

Prokofiev

Freddy Kempf

BIS 1820

1 CD/SACD stereo/surround • 81min • 2008

03.03.20108 9 8

Mit dem C-Dur-Konzert von Prokofieff kann man – als Interpret, als deutender Klavierspieler – nicht viel falsch machen. Im Verlauf von vielen Wettbewerben von Brüssel bis Tel Aviv und Fort Worth in Texas haben sich die entsprechenden Kandidaten im allgemeinen technisch souverän mit dem martialisch [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-1042

1 CD • 67min • 1999

01.08.20006 8 6

Die Biographie im Beiheft dieser zweiten BIS-Veröffentlichung des englischen Pianisten Freddy Kempf strotzt nur so von Superlativen. Klingeln gehört zum Handwerk. Allerdings: ich habe Kempf im Verlauf des Concours Géza Anda erlebt, wo er nur ansatzweise die hochgesteckten Erwartungen - auch der [...]

»zur Besprechung«

Freddy Kempf

Rachmaninov • Bach/Busoni • Ravel • Stravinsky

BIS 1810

1 CD/SACD stereo/surround • 64min • 2010

23.03.20119 9 9

Wie es der oft beschworene Zufall will: Vor kurzem saß ich am Stadtrand im beliebten, zu Ostern, zu Pfingsten, während der Mozartwoche und vor allem im Sommer von vielen Festspielgästen besuchten Salzburger Laschensky-Gasthaus. Und dies nicht nur, um zu speisen, sondern es war ein Treffen mit dem [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-960

1 CD • 72min • 1999

01.11.19998 8 8

Sein kommerzielles Plattendebüt gibt der 22jährige, aus London stammende Freddy Kempf unter der hoffentlich behutsamen Führung der künstlerischen BIS-Direktion. Ich sage dies deshalb, weil meine Begegnungen mit dem hochbegabten Kempf im Rahmen internationaler Klavierwettbewerbe ein bald [...]

»zur Besprechung«

Tchaikovsky

Freddy Kempf

BIS 2140

1 CD/SACD stereo/surround • 66min • 2014

12.04.20169 9 9

Die Geschichte beschäftigte seinerzeit den musikinteressierten Teil der internationalen Medien: der damals etwa 20jährige Freddy Kempf belegte 1988 im Finale des Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs leider nur den dritten Rang. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige