Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Freiburger Barockorchester

Orchester

Diskograpie (13)

Die Bach-Söhne I

Carus 83.304

1 CD • 75min • 2002

07.03.20038 6 8

Unter den Schätzen des Notenarchivs der Berliner Singakademie, das vor kurzem als Kriegsbeute von der Ukraine zurückgegeben wurde, findet sich unter anderem ein Flötenkonzert von Wilhelm Friedemann Bach, das sich unmittelbar nach seiner Veröffentlichung großer Beliebtheit erfreute: Gleich drei [...]

»zur Besprechung«

Carus 83.305

1 CD • 72min • 2004

06.04.20059 8 9

Das Freiburger Barockorchester gehört zu den Ensembles, die gerne „auf der vorderen Stuhlkante“ spielen. Im Falle von Carl Philipp Emanuel Bach ist dieser Ansatz durchaus berechtigt, da es gerade in dessen frühen Werken um die Erregung und Stillung von Leidenschaften geht. Es ist üblich geworden, [...]

»zur Besprechung«

Carus 83.307

1 CD • 61min • 2007

19.11.200710 10 10

Für die Musik der Frühklassik besitzen wir keine historisch auch nur einigermaßen weit zurückreichende Aufführungstradition. Im Gegensatz zur Musik des Spätbarock sowie auch der Hochklassik ist jene so überaus spannungsvolle Zeit dazwischen von den großen Dirigenten selten berücksichtigt worden; [...]

»zur Besprechung«

Johann Joseph Fux La Grandezza della Musica Imperiale Composizioni per orchestra

Carus 83.308

1 CD • 64min • 2006

27.11.200610 10 10

Er war ein mächtiger Komponist und Musiker an einem mächtigen Hof – Johann Joseph Fux (1660-1741) bekleidete als Hofkapellmeister am Habsburger Hof in Wien einen der angesehensten musikalischen Posten Europas. Sein Traktat „Gradus ad Parnassum“ galt noch bis zum 20. Jahrhundert als wichtige Quelle [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901796.98

3 CD • 3min • 2002

28.07.20037 9 1

Der Ärger beginnt schon in der Ouvertüre, die René Jacobs neu instrumentiert, obwohl an Händels Vorstellungen eigentlich kein Zweifel bestehen kann. Und so geht es munter weiter: Kaum eine Arie oder ein Rezitativ vergeht, ohne daß der Dirigent kräftig in der Partitur herumpfuscht. Da werden [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

harmonia mundi HMC 801829.30

2 SACD • 2h 05min • 2003

07.09.20049 8 8

Beginnen wir von hinten. Haydns Jahreszeiten-Oratorium endet mit einer religiösen Apotheose: „Dann singen wir, dann gehen wir ein in deines Reiches Herrlichkeit. Amen.“ Gemeint ist das christliche Bekenntnis zur Auferstehung nach dem winterlichen Sterben der Natur (als Metapher des Todes), „vorüber [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HNC 901854

1 CD • 64min • 2004

26.11.20049 8 9

Soll man päpstlicher als der Papst sein? Auf seiner CD mit drei Klavierkonzerten Joseph Haydns, gespielt auf einem historischen Instrument (korrekter: auf der modernen Kopie eines Wiener Walter-Pianofortes von 1785), trägt Andreas Staier ein Stück vor, das entschieden nicht für dieses Instrument [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901849

1 CD • 69min • 2004

10.03.200510 8 10

Goldene Zeiten der Haydn-Interpretation! Kaum ein zweiter Komponist konnte derart fundamental von der „Originalklangbewegung“ profitieren wie der Esterházysche Kapellmeister. Doch selbst unter den besten Aufnahmen der vergangenen Jahre ragt diese CD heraus, die Einspielung der Sinfonien Nr. 91 und [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901816

1 CD • 69min • 2003

18.06.200410 9 10

Gute Aufnahmen von Haydns Cellokonzerten gibt es genug, doch Jean-Guihen Queyras und dem Freiburger Barockorchester gelingt es tatsächlich, noch einen interpretatorischen Fortschritt zu erzielen. Nicht, daß hier künstlich ein neues Licht auf die Noten geworfen würde, im Gegenteil: Die Musiker [...]

»zur Besprechung«

Astrée E 8813

2 CD • 1h 50min • 2000

01.04.20018 8 8

Welches Bühnenwerk Mozarts spielt in Afrika? Das wäre eine Quizfrage, an der wohl die allermeisten Kandidaten scheitern würden. Denn Il sogno di Scipione zählt zu den unbekanntesten Mozart-Werken überhaupt, blieb für mehr als zweihundert Jahre höchstens der Musikforschung bekannt und erlebte seine [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901809

1 CD • 59min • 2002

17.02.20047 9 8

Mit den Divertimenti KV 136 bis 138 schrieb der 16-jährige Mozart drei Meisterwerke der Unterhaltungsmusik des 18. Jahrhunderts, mit der Serenata notturna KV 239 entstand 1776 ebenfalls ein Unterhaltungswerk, jedoch in höchst ungewöhnlicher Besetzung, unter anderem mit Solokontrabass und Pauken. [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC 901897

1 CD • 78min • 2005

20.03.200610 10 10

Bei Aufnahmen mit Alter Musik (oder zumindest mit altem Instrumentarium) liegt es derzeit im Trend, dem Kenner die wichtigsten musikalischen Fakten der Produktion in entspanntem Telegramm-Stil kundig feilzubieten. Von harmonia mundi kam jüngst die Meldung: „Mozart, Paris, 1778“. Dahinter verbirgt [...]

»zur Besprechung«

harmonia mundi HMC801923.24

2 CD/SACD stereo/surround • 2h 15min • 2005

06.06.200610 10 10

Vielleicht wollte René Jacobs mit dieser Einspielung ein altes Vorurteil bekämpfen, nämlich jenes, daß Mozarts Titus – bei aller respektvollen Verbeugung vor dem Genius Mozart – ein rechter Opern-Langweiler ist. Wenn diese Absicht vorhanden war, dann ist dies vollauf gelungen, denn langweilig ist [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige