Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Arambarri

Claves 1 CD 50-2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.10.00

Claves 50-2001

1 CD • 78min • 1999

Den Freunden spanischer Musik wird Jesus Arambarri (1902-1960) am ehesten als Dirigent ein Begriff sein, der sich hingebungsvoll für die Musik seiner Landsleute einsetzte und dessen exemplarische Aufnahmen von Werken de Fallas und Guridis erst in jüngster Zeit aus dem EMI-Katalog gestrichen wurden. Seine kompositorische Arbeit wurzelt in der Volksmusik des Baskenlandes und verrät gleichzeitig die fundierte Ausbildung, die Arambarri bei Guridi, aber auch bei Le Flem und Dukas in Paris erhalten hatte. Alle hier eingespielten Werke stammen vom Anfang der 30er Jahre, danach ließ die Dirigiertätigkeit Arambarri zum Komponieren kaum noch Zeit. Voller Esprit, Klangsinn und tänzerischem Elan gibt sich die teils auf eigenen Themen, teils auf baskischen Volksmelodien beruhende Ballett-Suite Aiko-Maiko. Die Acht baskischen Lieder benutzen traditionelle Melodien, die mit aparten Harmonien unterlegt und in ein delikates orchestrales Gewand gekleidet sind. Das saubere Spiel des baskischen Nationalorchester wird von der Technik etwas zu direkt und knallig abgebildet, Glanzpunkt der Produktion ist der anrührende Vortrag der Lieder durch Maria Bayo.

Peter T. Köster † [01.10.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Arambarri Gabon Zar Sorgiñak (Orchestervorspiel, 1930)
2 Ochos Canciones Vascas für Sopran und Orchester
3 Elegia in Memoriam (1932)
4 Aiko-Maiko (Sinfonische Suite aus dem gleichnamigen Ballett)
 
50-2001;7619931200125

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie