Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Violinkonzerte

Christoph Poppen, Isabelle Faust

Violinkonzerte

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.04.00

hänssler CLASSIC 92.125

1 CD • 43min • 1999

Die Interpretation der Bachschen Violinkonzerte, mit denen Hänssler sein ambitioniertes Editionsprojekt im Bach-Jahr fortsetzt, zeigt sehr deutlich, auf welche Weise sich die klangästhetischen Koordinaten der Rilling-Interpreten gewandelt haben. Irritierte in früheren Jahren nicht selten der diffuse Orchesterklang der Stuttgarter, so profiliert Rilling mittlerweile einen drahtigen Klang, der den Concerto-Charakter schlank und federnd umsetzt. Natürlich wird man nicht mit exzessiven Parforcejagden konfrontiert, wie sie Gidon Kremer in den achtziger Jahren für Philips mit der Academy of St. Martin in the Fields entfesselte. Auch von der tiefschürfenden Weltschau der Oistrachs wird man hier nichts vernehmen. Dazu wäre auch Christoph Poppen nicht der rechte Mann: Sein Violinspiel ist von jener noblen Klangkultur, der apollinische Klarheit eher liegt als das Ausloten exzessiver Seelenbereiche. Poppens lange kammermusikalische Erfahrung sorgt indes für liebevolle Detailarbeit, die sich nicht dem Diktat des puren Schönklangs beugt. In der Duopartnerschaft mit Isabelle Faust beim Doppelkonzert, das ohne Schluchzer und Schlepper erklingt, führt dies immer wieder zu Momenten von berührender Innigkeit.

Norbert Rüdell [01.04.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Konzert a-Moll BWV 1041 für Violine und Orchester
2 Konzert Nr. 1 E-Dur BWV 1042 für Violine und Orchester
3 Konzert d-Moll BWV 1043 für 2 Violinen und Orchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Christoph Poppen Violine
Isabelle Faust Violine
Bach-Collegium Stuttgart Orchester
Helmuth Rilling Dirigent
 
92.125;4010276016250

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Michael Korstick<br />The Beethoven Cycle Vol. 7
Hyperion 1 CD CDA67176
Bridge 1 CD 9116
hr-musik.de 1 CD hrmk 033-06
Dance Passion
Alexis Weissenberg<br />Piano Recital 1972

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc