Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

BIS BIS-CD-973/974

2 CD • 2h 20min • 1996/97

01.09.1999

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 4
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Mark Wigglesworth hat 1997 eine fulminante Einspielung der siebten Sinfonie von Schostakowitsch vorgelegt, nun folgen gleich drei weitere gewichtige Sinfonien. Auch hier zeigt sich immer die eigene, ja eigenwillige Handschrift des jungen Dirigenten, der nicht bekannten Mustern folgt, sondern seinen eigenen Weg erkundet. Größte Anerkennung gilt dem sehr gut einstudierten Orchester, das sich nicht nur den Schwierigkeiten und Tücken der Werke gewachsen zeigt, sondern zu einem sehr nuancenreichen, detailgenauen, intensiven Musizieren, großer Virtuosität und weitem Ausdrucksspektrum fähig ist.

Über einige Aspekte der Interpretationen läßt sich streiten. Die langsame Gangart, die Wigglesworth zum Beispiel vor allem im Kopfsatz, aber auch stellenweise im Finale der fünften Sinfonie wählt, läßt keine rechte Spannung aufkommen. Uneinheitlich ist die Dynamik. So sehr das Bemühen um klangliche Differenzierung einleuchtet, manchmal wird schon ein piano zum fast unhörbaren pianissimo und läßt keine Abstufung mehr zum notierten pianissimo zu. Auf der anderen Seite besitzt der junge Dirigent die Fähigkeit, ausgedehnte Sätze subtil zu entfalten, große Bögen zu spannen: hervorragend im Largo der Fünften, im Kopfsatz der Sechsten, der bei aller ruhigen Bewegung nie ins Stocken gerät, oder im dritten Satz der zehnten Sinfonie. Ein furioser Zugriff kommt den schnellen Sätzen (Allegro, Presto) der sechsten und dem mit größter Vehemenz, auch schneidend gespielten zweiten Satz der zehnten Sinfonie nur zugute. Das Grimassieren in diesem Allegro trifft Wigglesworth ebenso wie die groteske vermeintliche Ausgelassenheit des Presto-Finales der sechsten Sinfonie

Peter Heissler [01.09.1999]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Dimitri Schostakowitsch
1Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93
2Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47
3Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.09.1999
»zur Besprechung«

 / Cavalli Records
" / Cavalli Records"

01.09.1999
»zur Besprechung«

 / hänssler CLASSIC
" / hänssler CLASSIC"

Das könnte Sie auch interessieren

12.02.2020
»zur Besprechung«

Clytemnestra / BIS
"Clytemnestra / BIS"

07.11.2019
»zur Besprechung«

Ben-Haim • Bloch • Korngold, Cello Concertos / cpo
"Ben-Haim • Bloch • Korngold, Cello Concertos / cpo"

14.04.2019
»zur Besprechung«

Evocation, Violin Works by Paul Ben-Haim / BIS
"Evocation, Violin Works by Paul Ben-Haim / BIS"

06.01.2019
»zur Besprechung«

Kenneth Hesketh, in ictu oculi - orchestral works / paladino music
"Kenneth Hesketh, in ictu oculi - orchestral works / paladino music"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige