Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

Tosende Stille

Beethoven Heiligenstädter Testament

GP Arts 202

0 CD • 53min • [P]

28.02.2023

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Ludwig van Beethovens Heiligenstädter Testament ist es allemal wert, als Hörbuch zu erscheinen, denn dadurch bekommt dieser mächtige Text einer der berühmtesten Personen der Menschheitsgeschichte mehr Reichweite in der Gegenwart. Der Klarinettist, Saxofonist, Dirigent und leidenschaftliche Musikvermittler Bernd Ruf hat in diesem Sinne ein einzigartiges „Beethoven-Gesamtkunstwerk“ geschaffen, das auch in einem bemerkenswerten Videoclip verfilmt wurde. Der kreativen Textvermittlung steht hier eine ebenso fantasievolle, zugleich künstlerisch bestechende Beherrschung des musikalischen Materials zur Seite, die sich auch mutig und treffsicher dem Jazz, der freien Improvisationsmusik und auch dem Rap öffnet. Beethovens Heiligenstädter Testament dokumentiert bedrückendes menschlichen Leid, das durch den irreparablen Gehörverlust über den Komponisten kam. Also zeigen auch die geschriebenen Worte Beethovens ein intensives Ringen der Gegensätze, wie wir es aus Beethovens Kompositionen kennen. Lebensmüdigkeit ringt mit dem Glauben an die Kraft der Musik, durch welche die Welt menschlicher wird. Fazit: Schöpferisch sein, heißt jede Minute im kurzen „Zeitfenster des Daseins“ auszukosten. So übersetzt es der Rapper Danny Fresh in die Sprache von heute. Die Auswahl der Kompositionen für dieses Unterfangen wirkt zunächst eher schlichtt: Die Préludes aus der Großen Fuge op. 133 begleiten wie ein wiederkehrender roter Faden die Textpassagen. Für getriebene Seelenzustände erweisen sich die Sonaten op. 2 Nr. 17, auch „Sturmsonate“ genannt und die Sonate op. 109 Nr. 30 als unerschöpfliches Sujet.

Ein Idol, das aus dem Heute tönt

Vor allem, wenn Pianist Ilja Ruf die Tempi in manchen Momenten zu einer derart schrägen Agogik ausdehnt, hat man den Eindruck als gelte es, die Zerrissenheit ihres Schöpfers ganz dick zu unterstreichen. Und das heißt dann auch, diese Musik durch spektakuläre Abwandlungen improvisatorisch weiter zu denken. Ähnlich beherzt geht eine Combo um den Saxofonisten Bernd Konrad zu Werke, wo ebenfalls die expressive Steigerung bis in den Freejazz hinein Programm ist. Auch das New Yorker Sirius-Streichquartett kam wegen seines unkonventionellen Ansatzes für dieses Projekt wie gerufen, um sich in der Kunst der virtuosen Überschwangs auszutoben. Hier leuchten Beethovens Themen als melodische Fixsterne. Doch es geht noch weiter: Eine derart stilsichere Vereinigung von Rap mit Streichquartettsatz hat die Klassik – und wohl auch die Popmusikwelt – bisher vergeblich gesucht. Viele Beethoven-Interpreten reden darüber, was der Schöpfer dieser Werke hier „wollen“ würde. Er würde vielleicht wollen, dass Menschen im Heute nicht nur unterwürfig das Alte reproduzieren, sondern stattdessen mit und in der künstlerischen Gegenwart, mit allen zur Verfügung stehenden fortschrittlichen Verfahren arbeiten. Insgesamt ein Dutzend Ausführender geben auf „Tosende Stille“ alles, um möglichst viel davon jetzt nachzuholen. Beethoven als Visionär, als „Life-Story“, als Idol und Leidensfigur kommt uns noch viel näher, wenn er aus dem Heute tönt.

Stefan Pieper [28.02.2023]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
0
Ludwig van Beethoven
2Große Fuge B-Dur op. 133 Prelude I - Overtura 00:00:24
3Klaviersonate Nr. 17 d-Moll op. 31 Nr. 2 (Der Sturm - Improvisation) 00:06:22
5Große Fuge B-Dur op. 133 Prelude II - Overtura 00:00:15
6Vom Tode op. 48 Nr. 3 - Improvisation 00:06:51
7Große Fuge B-Dur op. 133 Prelude III - Overtura 00:00:39
8Klaviersonate Nr. 17 d-Moll op. 31 Nr. 2 (Der Sturm - Improvisation) 00:06:36
9O welche Lust (Fidelio op. 72c - Improvisation) 00:05:06
10Große Fuge B-Dur op. 133 Prelude IV - Overtura 00:00:56
11Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36,Larghetto, Piano Trio No.12 00:02:00
14Große Fuge B-Dur op. 133 Prelude V - Overtura 00:01:01
15Große Fuge B-Dur op. 133 00:08:27
16Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 III. - Improvisation 00:06:57
17Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 III. - Thema 00:01:01
18Große Fuge B-Dur op. 133 - Fuga - Improvisation 00:06:46

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

28.02.2023
»zur Besprechung«

Tosende Stille, Beethoven Heiligenstädter Testament
Tosende Stille, Beethoven Heiligenstädter Testament

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024