Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Gaetano Donizetti

String Quartets 4-6

cpo 555 240-2

1 CD • 51min • 2014

20.01.2020

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Mit dem Meister des Belcantos verbindet man nicht gerade Kammermusik. Und doch ist Gaetano Donizetti mit seinen 18 Streichquartetten ein wichtiger italienischer Vertreter dieser Gattung. Seine hier vorliegenden frühen Quartette Nr. 4 D-Dur, Nr. 5 e-Moll und Nr. 6 d-Moll können Wiener Vorbilder nicht verleugnen, geizen aber auch nicht mit italienischen Einflüssen – etwa das Tänzerische nicht nur in den Menuett-Sätzen oder die Melodieführung im allgemeinen. Nicht, dass man diese Quartett-Musiken als typischen Donizetti identifizieren könnte. Aber die schon in die Opern-Zukunft Donizettis hindeutende betörende melodische Erfindungskraft, kombiniert mit Formexperimenten, unerwarteten harmonischen Wendungen und überraschend einsetzenden kontrapunktisch gearbeiteten Passagen verleihen diesen Werken einen doch recht unkonventionellen, einen tatsächlich eigenen Tonfall. Zwischen Ausgelassenheit und Dramatik vereinen die drei Quartette eine Vielfalt an Empfindungen. Dazu kommt eine meisterhafte Instrumentenbehandlung.

Hohe kompositorische Qualität und unkonventioneller Tonfall

Alles vermittelt eine hohe kompositorische Qualität: das verspielte Quartett Nr. 4, aus dem vor allem die verinnerlichte Canzone mit ihrem engen, der klassischen Vokalpolyphonie entlehnten Stimmgeflecht heraussticht; auch das etwas anspruchsvoller gearbeitete Quartett Nr. 5 mit seinen vielen unterschiedlichen Charakteren schon im Kopfsatz; Quartett Nr. 6 ist deutlich ernster gehalten als seine Vorgänger und hörbar von Haydn inspiriert, was im Vergleich zu den beiden anderen Werken zu einem eher konventionellen Tonfall führt.

Diese geschmackvoll unterhaltenden und im Wortsinn liebenswürdigen Quartettkompositionen sind ein wirklicher Genuss. Ebenso ihre historisch informierte Wiedergabe durch das Pleyell Quartett Köln auf Originalinstrumenten. Sein sauber intonierendes, vibratoarmes und sehr fein artikulierendes Spiel verströmt Leichtigkeit, Klangsinnlichkeit und wendige Eleganz. Hinzu kommt eine vorbildliche Aufnahmetechnik, die selbst kleinste Details ohne Überzeichnungen perfekt abbildet. Ein Hörvergnügen ohne Wenn und Aber!

Christof Jetzschke [20.01.2020]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Gaetano Donizetti
1Streichquartett Nr. 4 D-Dur 00:15:14
5Streichquartett Nr. 5 e-Moll 00:21:46
9Streichquartett Nr. 6 g-Moll 00:13:49

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

21.01.2020
»zur Besprechung«

Musica Baltica 4, Johannes Jeremias du Grain / MDG
"Musica Baltica 4, Johannes Jeremias du Grain / MDG"

19.01.2020
»zur Besprechung«

Sonates de la côte d'Albâtre / Azur Classical
"Sonates de la côte d'Albâtre / Azur Classical"

Das könnte Sie auch interessieren

10.07.2017
»zur Besprechung«

Gaetano Donizetti, String Quartets 1‒3 / cpo
"Gaetano Donizetti, String Quartets 1‒3 / cpo"

03.09.2015
»zur Besprechung«

Ernst Wilhelm Wolf, String Quartets / cpo
"Ernst Wilhelm Wolf, String Quartets / cpo"

14.04.2014
»zur Besprechung«

Ignaz Pleyel Preußische Quartette 1-3 / cpo
"Ignaz Pleyel Preußische Quartette 1-3 / cpo"

13.05.2013
»zur Besprechung«

 / cpo
" / cpo"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige