Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Gewaltakt

Gewaltakt

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 27.02.19

PASCHENrecords PR 190050

1 CD • 56min • 2017

Das Hamburger Ensemble Reflektor ist ein kleines, aus professionellen Musikern bestehendes Kammerorchester, das sich selbst verwaltet. So weit so gut. Und so unspektakulär. Doch hier lohnt durchaus ein genauerer Blick. Solche Orchester gibt es im Profibereich und auf dem Niveau, auf dem das Ensemble Reflektor sich selbst sieht, gar nicht so viele. Das Ensemble Modern oder die Kammerphilharmonie Bremen sind zwei Beispiele dafür, wie so was gut gehen kann. Und auch das Ensemble Reflektor könnte so ein Beispiel sein. Denn die nun vorgelegte Debüt-CD zeigt: dieses Ensemble hat Potential.

Zum einen lässt das Programm aufhorchen. Zwar ist die Idee, Ludwig van Beethovens Fünfte Sinfonie und dessen Coriolan-Ouvertüre aufzunehmen, nicht besonders revolutionär, doch die Kombination mit Werken von Jean-Philippe Rameau und Erkki-Sven Tüür eröffnet neue Horizonte. Elitäres Spezialistentum, so die Botschaft, liegt diesem Ensemble fern und Kontraste beleben – so sagt man gemeinhin – ja ohnehin. Und dafür, dass man beim Zuhören die Ohren spitzt, sorgt das Orchester mit seinem ungemein packenden Spiel ohnehin selbst.

Auch die musikalische Seite dieser Einspielung weiß zu überzeugen. Die Coriolan-Ouvertüre hat dramaturgische Wucht und die Sinfonie gelingt ebenso feinnervig und transparent wie schnörkellos und entschlackt. Hier wird ohne Traditionsballast musiziert, dafür aber mit viel Schwung. Und erfrischend ist auch der Gesamteindruck, der sich hier einstellt. Ein vielversprechender Auftakt, man wird auf weitere CDs dieses Ensembles gespannt sein dürfen. Der Titel heißt zwar etwas martialisch „Gewaltakt“, doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Statt grobschlächtig arbeitet man hier fein ziseliert mit dem Florett.

Guido Krawinkel [27.02.2019]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Coriolan-Ouvertüre d-Moll op. 62 00:07:11
2 J.-Ph. Rameau Les Boréades (Entrée pour les Muses; Acte IV, Scène IV) 00:51:20
3 E.-S. Tüür The Path and the Traces 00:12:35
4 L.v. Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 00:31:06

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ensemble Reflektor Ensemble
Thomas Klug Dirigent
 
PR 190050;4250976100501

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc