Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ondine ODE 1198-2

1 CD • 54min • 2013, 2014

23.04.2015

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Als der aus Rumänien stammende Komponist George Enescu (1881-1955) im Jahre 1901, also als Zwanzigjähriger, in Paris sein Cellokonzert beendete, hatte er schon seine gesamte Ausbildung absolviert und beherrschte sein Handwerk vollständig. Obwohl er ein vorzüglicher Geiger war, blieb dieses Stück sein einziges vollendetes konzertantes Werk, und auch dieses verstand er nicht als „übliches“ Virtuosenkonzert, sondern als primär sinfonische Komposition, weswegen er auch den endgültigen Titel Symphonie Concertante wählte. Dieser Anspruch ist eine deutliche Anknüpfung an Brahms, aber Enescu nahm auch Anregungen seiner französischen Lehrer Jules Massenet und Gabriel Fauré auf, dazu natürlich Klangvorstellungen aus der Volksmusik seiner rumänischen Heimat. So ist es schließlich kein Wunder, dass ein weltbekannter Solist wie Truls Mørk die melodischen Schönheiten des Werkes in den Mittelpunkt stellt; sein immenses technisches Können fließt eher beiläufig ein. Darin war er sich auch mit dem Dirigenten Hannu Lintu einig, der die formale Entwicklung des Werkes als quasi-Sinfonie vorzüglich durchleuchtet und eine maßstabsetzende Darstellung einer Komposition vorlegt, die im Spektrum der Spätromantik zu Beginn des 20. Jahrhunderts durchaus eigene Charakterzüge offenbart. Entsprechendes trifft auch auf die kurz darauf entstandene Erste Sinfonie Enescus zu, deren drei Sätze in opulenten Farben vorgestellt werden. Das Orchester aus der finnischen Stadt Tampere positioniert sich als ausgezeichneter Klangkörper unter den skandinavischen Spitzenensembles. Hörenswert!

Dr. Hartmut Lück [23.04.2015]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
George Enescu
1Symphonie concertante b-Moll op. 8 00:23:54
4Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 13 00:30:00

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

24.04.2015
»zur Besprechung«

Nachtgesang Schubert im Freundeskreis / Bayer Records
"Nachtgesang Schubert im Freundeskreis / Bayer Records"

22.04.2015
»zur Besprechung«

Hans Pfitzner Paraphrasen zu seinen Opern / Thorofon
"Hans Pfitzner Paraphrasen zu seinen Opern / Thorofon"

Das könnte Sie auch interessieren

11.03.2020
»zur Besprechung«

Witold Lutosławski, Symphonies Nos. 2 & 3 / Ondine
"Witold Lutosławski, Symphonies Nos. 2 & 3 / Ondine"

15.11.2019
»zur Besprechung«

Perttu Haapanen, Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island / Ondine
"Perttu Haapanen, Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island / Ondine"

02.10.2019
»zur Besprechung«

Sibelius, Kullervo / Ondine
"Sibelius, Kullervo / Ondine"

08.06.2019
»zur Besprechung«

Kaija Saariaho, True Fire • Trans • Ciel d'hiver / Ondine
"Kaija Saariaho, True Fire • Trans • Ciel d'hiver / Ondine"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige