Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Suite Havana

Suite Havana

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 23.12.14

ABTmusic 4251028700014

1 CD • 59min • 2013

Als sich eine Roma-Familie im schwäbischen Heimatdorf des jungen Walter Abt niederließ, bewirkte dies bei dem Jugendlichen große Faszination. Magische Klänge waren plötzlich in unmittelbarer Nachbarschaft zu hören: ein flammendes Gitarrenspiel, eine virtuose Zigeunermusik – aber auch die Magie des Jazz! Walter Abt lernte diese Menschen ohne Berührungsängste kennen und fand dort auch einen frühen Lehrmeister für sein eigenes Gitarrenspiel, das heute international gefragt ist. Er studierte klassische Gitarre und komponierte große Orchesterwerke, er liebt Italien und hat auch irgendwann das Musikleben auf dem andalusischen Sacromonte, dem Epizentrum der Flamenco-Kultur begierig aufgesogen.

Aktuell hat dieser musikalische Weltreisende mit der erstaunlichen Fingerfertigkeit seinen Blick nach Kuba gerichtet: Die neue CD „Suite Havana“ hat er auf seinem eigenem Label zusammen mit dem Kubaner Eduardo Martín herausgebracht – das Ensemble Global erweitert diese Begegnung ins Format einer manchmal schon orchestral klingenden Interaktion!

Die Eloquenz dieser Musik bleibt bei bis zu acht mitspielenden Musikern glasklar. Schon das erste Stück der CD steuert einen Höhepunkt an: Melancholisch-ausdrucksstark formuliert das Stück Hasta Alicia ein berührendes Thema voller Leuchtkraft. Kunstvoll durchläuft es kanonisch mehrere Stimmen und es geht auf vielfältigen Wegen von Auszierung, Zwischenspielen, mehrstimmigen Arrangements wie durch einen blühenden Ideengarten hindurch. Solche Qualitäten setzen sich in den weiteren Stücken solide fort. Melodisch stark, oft eingängig, funktionieren die Kompositionen von Walter Abt und Eduardo Martin trotz ihrer Komplexität wie Lieder ohne Worte.

Es fasziniert vor allem auf sinnlicher Ebene, wie sich so viel leichtfüßige Virtuosität ganz selbstverständlich und plastisch zum feinziseliert gewebten Teppich ausweitet. Der tänzerische Puls lebt in tango-artigen Rhythmen oder auch von kubanischer Stilistik inspiriert. Walter Abts zupackende Gitarristik lässt Flamenco-Einflüsse aufleben – vor allem in ihrer modernen jazzigen Spielart! Überhöht wird der singende Gestus der Suite Havana von ausgiebig schwelgenden Cello-Kantilenen, die nur phasenweise eine Spur zu plakativ aufgetragen wirken.

Stilistisch wird zwar das Rad nicht neu erfunden, aber es fließen – in vollendeter Kultiviertheit! – reiche Einflüsse aus südlichen musikalischen Gefilden zur globalen musikalischen Sprache zusammen. Das lässt gerade während der kühlen Tage jene Wärme aufleben, wie sie die stimmungsvollen Coverfotos assoziieren: Ehrwürdige Kolonialbauten gleißen in tropischem Mittagslicht. Ein amerikanischer Straßenkreuzer aus den 50er Jahren fährt vorüber, wobei jemand die Gitarre aus dem Fenster hält. Walter Abt, Eduard Martin und das Ensemble Global waren ja auf Konzerttournee in Kuba unterwegs. Und legen mit dieser CD ihr Reisetagebuch vor.

Stefan Pieper [23.12.2014]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Martín Hasta Alicia baila 00:05:21
2 W. Abt Sonata Flamenca 00:03:06
3 Martín Sones y Flores 00:04:25
4 Amigo Tres Notas para decir te quiero 00:05:06
5 W. Abt Seabroad 5 to 4 00:06:48
6 La Gomavera (Balada por Bulerías) 00:07:19
7 Hasta la victoria siempre (Fandangos por Bulerías) 00:06:51
8 Martín Canción de Octubre 00:03:40
9 W. Abt Baracuba (Rumba) 00:05:24
10 Martín Suite Havana 00:09:48

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Walter Abt Gitarre
Eduardo Martín Gitarre
Ensemble Global Ensemble
 
4251028700014;4251028700014

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
Fantasy
Piano Songs<br />Silke Avenhaus
hänssler CLASSIC 2 CD 92.112
Leopold Godowsky<br />Transcriptions of Bach Cello Suites No. 2, 3 and 5
SWRmusic 1 CD 93.096

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc