Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F. Schubert

Genuin 1 CD GEN 13289

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 06.03.13

Klassik Heute
Empfehlung

Genuin GEN 13289

1 CD • 79min • 2012

Das Ereignis dieses randvollen Albums mit drei reifen und gewichtigen Klavierwerken Franz Schuberts ist Konstanze Eickhorsts Ton- und Farbgebung. Weich, rund und voll wird durchgehend artikuliert, ohne dass je eine Linie verschwimmen würde; dazu paßt die angenehm abgedunkelte Beleuchtung, die übrigens durch die zurückhaltende und dennoch präsente Klangregie sehr gut unterstützt wird. Das macht insbesondere die Wanderer-Fantasie zu einem ästhetischen Vergnügen, da dieses Stück mit seiner Neigung zu blockhafter Akkordik und seinem ständigen rhythmischen Insistieren vor jener strahlenden Kälte bewahrt wird, die viele Interpretationen durchzieht. Die Nebengedanken, etwa das zweite Thema im Kopfsatz, werden zusätzlich leicht verhangen gespielt, was nicht nur nobel wirkt, sondern auch der historischen Aufführungspraxis entsprechen dürfte. Konstanze Eickhorsts Kultiviertheit führt jedoch gleichwohl nie zu einer Verharmlosung der Musik. Im fünften der Moments musicaux D 780, dem zweiten in f-Moll, aber auch in der Durchführung des Kopfsatzes der Wanderer-Fantasie erscheinen höchst intensive, geradezu aufschreiartige Passagen; die Kunst der Kämmerling- und Perlemuter-Schülerin ist, selbst noch diese Spitzenwerte stets organisch in das weite, doch nie zerrissen wirkende Panorama einzubinden. Selbst prachtvolle Passagen wie das Finale der Wanderer-Fantasie oder nervöse Sätze wie das Finale der späten Sonate c-Moll D 958 brechen nicht indiskret heraus. Besonders hervorzuheben ist, wie die Bremerin etwa im ersten der beiden Moments musicaux in As-Dur auch konventionelle Begleitfiguren mit Bedeutung auflädt. Generell sichert diese interpretatorische Klugheit der Musik eine Emotionalität, die viel tiefer und eindrucksvoller wirkt als manche gegenwärtigen Tendenzen zur Übertreibung. Man vermeint zu hören, mit welcher Dankbarkeit Konstanze Eickhorst dieses Album ihrem ehemaligen Lehrer und Mentor Karl-Heinz Kämmerling widmete, der im Juni 2012, kurz vor der Produktion, starb.

Dr. Michael B. Weiß [06.03.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Schubert Fantasie C-Dur op. 15 D 760 (Wandererfantasie) 00:20:56
5 Moment musical C-Dur op. 94 Nr. 1 D 780 00:05:21
6 Moment musical As-Dur op. 94 Nr. 2 D 780 00:05:56
7 Moment musical f-Moll op. 94 Nr. 3 D 780 00:01:52
8 Moment musical cis-Moll op. 94 Nr. 4 D 780 00:05:09
9 Moment musical f-Moll op. 94 Nr. 5 D 780 00:02:12
10 Moment musical As-Dur op. 94 Nr. 6 D 780 00:06:30
11 Klaviersonate Nr. 19 c-Moll D 958 op. posth. 00:31:07

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Konstanze Eickhorst Klavier
 
GEN 13289;4260036252897

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc