Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Crossing the Channel

Music from medieval France and England, 10th-13th century

Crossing the Channel

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 08.06.12

Klassik Heute
Empfehlung

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Tacet 201

1 CD • 61min • 2011

„Die auf dieser CD versammelten Werke geben einen Einblick in vier Jahrhunderte geistlicher und weltlicher Musik, welche uns von Dichtern und Musikern zu beiden Seiten des Ärmelkanals hinterlassen wurde. Sie bezeugen die Vielseitigkeit ihrer Ausdrucksmittel, sei es der Sprachen oder der Kompositionstechniken, der Freiheit, mit der diese Mittel eingesetzt, angepasst und ausgetauscht wurden, und die starken Bande, welche diese beiden Territorien mit einer gemeinsamen kulturellen und politischen Geschichte verbinden. Wir möchten diese Mannigfaltigkeit hervorheben, den thematischen und klanglichen Reichtum der unterschiedlichen Texte erforschen und tun das mit dem Wunsch, die uns überlieferten Texte möglichst originalgetreu auszuführen und auf diese Weise wieder aufleben zu lassen." Mit diesen Worten erläutert das Ensemble Providencia im Beiheft die Beweggründe für die Einspielung der vorliegenden CD.

Vier Jahrhunderte bewegter europäischer Musikgeschichte will das aus vier Sängerinnen bestehende Ensemble also hier nachzeichnen. Mit der Einschränkung auf die Länder zu beiden Seiten des Ärmelkanals erhält ihre Reise den zusätzlichen Reiz eines kulturellen Austausches, der von englischer Seite zunächst nicht ganz freiwillig war: Schon vor der normannischen Eroberung Englands 1066 bestand hier Jahrhunderte lang ein reges geistliches Leben auf kulturell hohem Niveau, das von den normannischen Eroberern zunächst kaum zu Kenntnis genommen wurde. Die Beziehungen der neuen englischen Führungsschicht aus dem normannischen Adel nach Frankreich waren hingegen eng, französisch waren Sprache und Sitten, auch verstärkte vielfacher Grundbesitz des anglonormannischen Adels in Frankreich die Bande zwischen beiden Ländern. Die langwierigen Auseinandersetzungen zwischen England und Frankreich im Hundertjährigen Krieg während des 14. und 15. Jahrhunderts und englische Ansprüche auf den französischen Thron, die bis 1802 aufrechterhalten wurden, zeigen deutlich die engen Verflechtungen beider Länder im Mittelalter, die im Zeitalter der aufblühenden Nationalstaaten nur unter Schmerzen zu lösen waren.

Zwei Sopranistinnen und zwei Mezzosopranistinnen machen das Ensemble Providencia aus, im Mai 2011 wurde diese CD in einer romanischen Kirche in Südfrankreich aufgenommen. Die Stimmen der vier Sängerinnen mischen sich perfekt, gebannt lauscht man den Melodien, die in fremdartig schwingender Rhythmik wie aus einer anderen Welt herüberwehen. Diese ganz eigenartigen Klänge haben vor Jahren 25 dem ebenfalls aus vier Sängerinnen bestehenden Ensemble Anonymous 4 einen überwältigenden internationalen Erfolg beschert, den man dem Ensemble Providencia ebenfalls wünschen möchte. Diese CD, die überdies noch perfekt in einer bestechend natürlichen Akustik aufgenommen ist, wird zweifellos dabei helfen.

Detmar Huchting [08.06.2012]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Anon. Christus resurgens (Antiphon) 00:03:47
2 Deus in adiutorium (3stg. Conductus) 00:02:03
3 Te laudant angeli (Responsorium - 2stg. Organum) 00:03:06
4 Alleluia V. Nativitatis (3stg. Organum) 00:07:44
5 Bien deust chanter (geistl. Lied) 00:07:27
6 Eclipsim patitur (2stg. Conductus) 00:07:40
7 Ex semine (3stg. Motette) 00:02:51
8 Worldes blis (geistl. Lied) 00:07:33
9 Salve mater misericordiae (3stg. Conductus) 00:02:56
10 Au queer ay un maus / Ja ne mi repentiray de amer / Joliettement (3stg. Motette) 00:03:40
11 Hare, hare, hye / Balaam goudalier / Balaam (3stg. Motette) 00:03:24
12 O labilis (2stg. Conductus) 00:01:58
13 Veine pleine de duçur (3stg. Conductus) 00:03:20
14 Qui bien aime / Cuer qui dort / Omnes (3stg. Motette) 00:02:30

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ensemble Providencia Ensemble
 
201;4009850020103

Bestellen bei jpc

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1982
The Sacred Spring of Slavs
ECM 2 CD 476 3054
Robert Schumann
Luisa Imorde • Zirkustänze
Franz Schubert<br />Piano Works Vol. 12

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc