Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Franz Schubert The Last Three Piano Sonatas

Roméo Records 7283

2 CD • 1h 58min • [P] 2011

13.07.2011

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Ich bekenne es offen: Craig Sheppard war mir bisher als Pianist kein Begriff. Der gebürtige Amerikaner aus Philadelphia – rund sechzigjährig, die Biographie schweigt sich über das Geburtsdatum aus – scheint drüben in der Neuen Welt einen guten Namen zu besitzen. Der einstige Schüler etwa von Clifford Curzon und Rudolf Serkin lehrt heute an der University of Washington in Seattle und verfügt als Interpret offensichtlich über ein extrem breites Repertoire – alle Beethoven-Sonaten, der komplette Klavier-Brahms, manches von Bach und viel Weiteres. Neu erschienen sind die drei letzten Klaviersonaten von Schubert, die bei Craig Sheppards Auftritt in Seattle's Meany Theater (vor einem bemerkenswert ruhigen Publikum) mitgeschnitten wurden.

Craig Sheppard gehört zu den analytischen, zu den denkenden Musikern. Davon zeugt nicht zuletzt seine detailkundige Einführung ins Schubert-Programm im Beiheft der beiden aktuellen CDs (nur auf englisch). Davon zeugt aber auch seine pianistische Darstellung. Sie gibt sich korrekt, sie ist ausgewogen – aber nicht sehr viel mehr. Man muss bei diesen Gipfelwerken der frühen Romantik ja nicht gleich mit stupender Eigenwilligkeit und exzentrischer Tiefenbohrung aufwarten. Aber etwas mehr persönliche Gestaltung, etwas mehr an individuellem Zugriff wäre wünschenswert. Alles läuft fast allzu geschliffen ab, „richtig" in fast sämtlichen Belangen, aber eben doch nicht so, dass es unter die Haut geht. Eine Demonstration gekonnten Handwerks, die unserer Aufmerksamkeit und weniger unserer Begeisterung gewiß ist. Vielleicht, dies als Versuch eines Fazits, ist ein gediegener Schubert doch ein bisschen zu wenig.

Mario Gerteis † [13.07.2011]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Franz Schubert
1Klaviersonate Nr. 19 c-Moll D 958 op. posth. 00:31:12
5Klaviersonate Nr. 21 A-Dur D 959 00:39:54
CD/SACD 2
1Klaviersonate B-Dur D 960 op. posth. 00:47:12
5Allegretto c-Moll D 915 00:05:15

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

14.07.2011
»zur Besprechung«

 / Tacet
" / Tacet"

12.07.2011
»zur Besprechung«

The Auryn Series XXXII / Tacet
"The Auryn Series XXXII / Tacet"

Das könnte Sie auch interessieren

16.09.2020
»zur Besprechung«

Schubert, Klaviersonaten D 959 • D 960
"Schubert, Klaviersonaten D 959 • D 960"

31.10.2019
»zur Besprechung«

Franz Schubert, Sonata D 960 • Drei Klavierstücke D 946 • Moments Musicaux D 780 / Avi-music
"Franz Schubert, Sonata D 960 • Drei Klavierstücke D 946 • Moments Musicaux D 780 / Avi-music"

25.05.2019
»zur Besprechung«

Wien, Beethoven Schubert Strauss Ravel / Etera
"Wien, Beethoven Schubert Strauss Ravel / Etera"

27.12.2018
»zur Besprechung«

Les Délices du Piano, Peter Aronsky / Tudor
"Les Délices du Piano, Peter Aronsky / Tudor"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige