Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

L.v. Beethoven • F. Schubert • K. Szymanowski • A. Webern

Avi-music 1 CD 8553159

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 28.02.11

Avi-music 8553159

1 CD • 57min • 2009, 2010

Die in Hannover beheimateten Musiker des 1995 gegründeten Szymanowski Quartet haben sich vorgenommen, mit einer CD-Reihe die Kompositionen ihres Namenspatrons in Beziehung zu setzen zu Werken von Komponisten, die Einfluss auf Szymanowski hatten oder mit deren Musik er im Zuge seiner Reisen in die Musikzentren Europas in Berührung kam. Nun hat Szymanowski nur zwei Streichquartette geschrieben, so dass das Quartett ausgiebig Gelegenheit findet, seine Vielseitigkeit an Werken anderer Meister zu beweisen.

Auf der vorliegenden CD sind es Beethoven, Schubert und Anton Webern, mit denen die Musiktradition der Stadt Wien, wo Szymanowski von 1911-1913 lebte, beispielhaft zusammengefasst werden soll. Die mit extremen dynamischen Kontrasten immer auf effektvolle Dramatik setzende Art der polnischen Musiker steht Schuberts düüsterem Quartettsatz c-Moll besser an als Beethovens spielerisch-tänzerischem G-Dur-Quartett op. 18 Nr.2, das auch den Beinamen „Komplimentier-Quartettì trägt. An höfliche Komplimente wird man bei dieser Wiedergabe wohl kaum denken.

Beim Finale „Scherzo alla Burlesca“ von Szymanowskis erstem Quartett, in dem sich der Komponist vier Jahre nach dem Wien-Aufenthalt von der deutschen Tradition „freischwamm“ und auch einen Seitenblick auf Strawinsky riskierte, dessen Petruschka ihn anlässlich des Wiener Gastspiels von Diaghilevs Ballets russes sehr beeindruckt hatte, sind die vier spielfreudigen Polen dann in ihrem Element. Den beruhigenden Abschluss bildet der in seinen spätromantischen Klängen fein ausbalancierte Langsame Satz für Streichquartett von Anton Webern.

Sixtus König † [28.02.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Streichquartett Nr. 2 G-Dur op. 18 Nr. 2 00:22:40
5 F. Schubert Quartettsatz c-Moll D 703 (op. posth., 1820) – Allegro assai 00:08:46
6 K. Szymanowski Streichquartett Nr. 1 C-Dur op. 37 00:16:40
9 A. Webern Langsamer Satz für Streichquartett (– Langsam mit bewegendem Ausdruck) 00:08:48

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Szymanowski Quartett Streichquartett
 
8553159;4260085531592

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Béla Bartók
The Sacred Spring of Slavs
Charles Koechlin - "... des jardins enchantes..."<br />Klavierwerke Vol. 1
Valentin Silvestrov<br />Piano Works
Pletnev live at Carnegie Hall
Venezia

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc