Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

The Auryn Series XXII

Joseph Haydn: String Quartets op. 54 nos. 1-3

Tacet 176

1 CD • 73min • 2009

13.07.2009

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Die Haydn-Serie des Auryn Quartetts bei Tacet schreitet zügig voran – und das (wie mit Freude zu vermerken ist) ohne in irgendeiner Form an Qualität einzubüßen. Das jüngst erschienene Album 8 der auf 14 Folgen angelegten Gesamteinspielung aller Streichquartette des Meisters zeichnet sich durch die gleiche Frische und Natürlichkeit aus wie seine Vorgänger. Dies bezieht sich sowohl auf die klangliche Qualität der Aufnahme wie auf das Spiel der Herren Lingenfelder, Oppermann, Eaton und Arndt, die einmal mehr mit nie erlahmender Energie und außerordentlicher Sensibilität in den Haydnschen Klangkosmos eintauchen.

Die um 1788 entstandenen drei Quartette op. 54, die ersten der zwölf sogenannten „Tostschen Quartette“, in denen Haydn die klassische Quartettform auf ihren Gipfel führte, offenbaren die immense kreative Kraft des Komponisten. Frei von Vorgaben und Konventionen lässt Haydn hier seiner Fantasie und Experimentierfreude freien Lauf, erprobt – ausgehend von den traditionellen und von ihm selbst geprägten Standards – immer neue Konstruktionspinzipien, harmonische Verbindungen und Satzformen und spielt dabei bewusst mit der Erwartungshaltung der Hörer. Seinem Einfallsreichtum scheinen in keinerlei Hinsicht irgendwelche Grenzen gesetzt, wobei seine Erfahrung und sein handwerkliches Können alle Elemente zu einer überzeugenden, wohldurchdachten Gestalt zusammenfügen. Während sich die Besonderheiten in den Quartetten G-Dur und E-Dur eher unauffällig einschleichen, fällt das Mittelstück der Trias, das C-Dur-Quartett, schon auf den ersten Blick aus dem Rahmen. Das geradezu zigeunerhafte Violinsolo über einer choralartigen Begleitung im Adagio und die für die damalige Zeit gewiss hochgradig irritierende Anlage des Finales sind nur zwei der Merkmale eines der experimentellsten Werke Haydns.

Das Auryn Quartett lässt in dieser auch technisch vorzüglichen Einspielung seine Hörer alle kompositorischen Ereignisse quasi hautnah miterleben. Die Musiker verfügen über den unerlässlichen Sinn sowohl für den Humor als auch für den Ernst Haydns und verstärken durch diese Neuveröffentlichung die Aussicht, dass hier eine neue Referenz-Aufnahme im Entstehen ist.

Sixtus König † [13.07.2009]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Joseph Haydn
1Streichquartett G-Dur op. 54 Nr. 1 Hob. III:58 00:21:55
5Streichquartett C-Dur op. 54 Nr. 2 Hob. III:57 00:21:48
9Streichquartett E-Dur op. 54 Nr. 3 Hob. III:59 00:29:17

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

14.07.2009
»zur Besprechung«

Robert Waechter GoeddeConcerto, music and the fine art photography of Steve Diet Goedde / Ready Made Music
"Robert Waechter GoeddeConcerto, music and the fine art photography of Steve Diet Goedde / Ready Made Music"

10.07.2009
»zur Besprechung«

 / hänssler CLASSIC
" / hänssler CLASSIC"

Das könnte Sie auch interessieren

28.04.2019
»zur Besprechung«

The Auryn Series, Wolfgang Amadeus Mozart / Tacet
"The Auryn Series, Wolfgang Amadeus Mozart / Tacet"

06.04.2018
»zur Besprechung«

The Auryn Series, Wolfgang Amadeus Mozart "Haydn Quartets" / Tacet
"The Auryn Series, Wolfgang Amadeus Mozart "Haydn Quartets" / Tacet"

03.05.2016
»zur Besprechung«

Wolfgang Amadeus Mozart, Complete String Quintets / Tacet
"Wolfgang Amadeus Mozart, Complete String Quintets / Tacet"

02.10.2014
»zur Besprechung«

 / Tacet
" / Tacet"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige