Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Elina Garanca

Bel Canto

Elina Garanca

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 06.02.09

DG 00289 477 7460

1 CD • 65min • 2008

Ihr Aufstieg war steil und bereits jetzt befindet sich die lettische Mezzosopranistin Elina Garanca in den obersten (Netrebko-)Regionen. In der Tat sind die beiden Stars schon zusammen bei Galas aufgetreten und ihre erste gemeinsame Operneinspielung (Bellinis I Capuleti e i Montecchi) erscheint in diesen Tagen. Gleichsam zur Einstimmung mag das Belcanto-Recital Garancas dienen, in welchem die Sängerin Ausschnitte aus ihrem bevorzugten Repertoire der italienischen Frühromantik (natürlich inklusive Capuleti…) bietet. Sie habe, bekennt sie im beigefügten Interview, aus der Fülle jene Stücke ausgewählt, die ihrer Stimme besonders liegen. Darunter befinden sich etliche Raritäten vor allem aus selten anzutreffenden Opern Donizettis wie L’assedio di Calais oder Dom Sébastien.

Wenn man schon Vergleiche anstellen will: eine so starke persönliche Eigenfärbung, wie sie etwa Vesselina Kasarova erreicht, ist Elina Garanca (noch) nicht gegeben – man höre sich die beiden Darstellungen etwa von Di tanti palpiti aus Rossinis Tancredi an. Garancas Mezzo liegt im Timbre bedeutend höher als jenes ihrer bulgarischen Kollegin. Die tiefen Töne scheinen weniger ausgebildet, klingt eher verhalten; dafür werden die oberen Regionen umso müheloser und – ich wage das Wort – überwältigender angesteuert. Hier kennt die Sängerin fast keine Grenzen, vom subtilem pianissimo steigt sie mühelos in virtuose Gefilde, dramatische Aufschwünge inbegriffen. Eine Darstellung ohne jegliche Registerbrüche (wie sie selbst eine Kasarova nicht immer vermeiden kann), ein permanentes Fliessen in purem, nie jedoch seelenlosem Wohllaut – und mit einer vokalen Reinheit, die fast schon instrumental anmutet und dennoch immer ein gewisses Espressivo zu wahren weiss.

Dirigent Roberto Abbado bemüht sich mit dem Opernorchester von Bologna um geschmeidige Anpassung (und Unterwerfung), was man vom bärbeissigen Chor dieses Theaters weniger behaupten mag. Im übrigen ist die CD ungewöhnlich rasch, nur knapp zwei Monate nach der Aufnahme, auf den Markt gebracht worden, garniert mit acht glamourösen Fotos von Elina Garanca.

Mario Gerteis † [06.02.2009]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Donizetti Il segreto per esser felici (2. Akt, Ballata: Orsini - aus: Lucrezia Borgia) 00:02:45
2 Al mio core (1. Akt, Arie: Aurelio - aus: L' assedio di Calais) 00:03:31
3 All' afflitto è dolce il pianto (1. Akt, Romanze: Sara - aus: Roberto Devereux) 00:03:35
4 Que faire? - Sol adoré de la patrie (2. Akt, Romanze: Zayda - aus: Dom Sébastien, roi de Portugal) 00:05:55
5 V. Bellini Dopo l'oscuro nembo (1. Akt, Romanze: Nelly - aus: Adelson e Salvini) 00:06:34
6 G. Donizetti Sì, vuol di Francia il rege (1. Akt, Introduktion: Elisabetta - aus: Maria Stuarda) 00:01:09
7 Ah! Quando all' ara scorgemi (Elisabetta - aus: Maria Stuarda) 00:03:00
8 In tal giorno di contento (Talbot, Dame, Höflinge, Elisabetta, Cecil - aus: Maria Stuarda) 00:01:44
9 Ah! dal ciel discenda un raggio (Elisabetta, Dame, Höflinge, Talbot, Cecil - aus: Maria Stuarda) 00:03:50
10 G. Rossini Tancredi (Melodram in zwei Akten) 00:02:04
11 Oh patria, dolce e ingrata patria! (Rezitativ: Tancredi - aus: Tancredi) 00:03:47
12 O patria! - Tu che accendi questo core - Di tanti palpiti (Rezitativ, Szene und Kavatine des Tancredi - aus: Tancredi) 00:03:03
13 In questi estremi istanti (2. Akt, Trio: Calbo, Anna, Erisso - aus: Maometto II) 00:06:25
14 V. Bellini Lieto del dolce incarco - Ascolta! Se Romeo t'uccise un figlio (1. Akt, Szene: Romeo - aus: I Capuleti e i Montecchi) 00:01:44
15 Lieto del dolce incarco - Ascolta! Se Romeo t'uccise un figlio (1. Akt, Szene: Romeo - aus: I Capuleti e i Montecchi) 00:02:51
16 Riedi al campo (Capellio, Romeo, Tebaldo - aus: I Capuleti e i Montecchi) 00:00:48
17 La tremenda ultrice spada (Cavatine: Romeo, Capellio, Tebaldo - aus: I Capuleti e i Montecchi) 00:03:34
18 G. Donizetti Io l'udia chiamarmi a nome (2. Akt, Duett: Aurelio, Eleonora - aus: L' assedio di Calais) 00:04:27
19 Suon tremendo (Eleonora, Aurelio, d'Aire - aus: L' assedio di Calais) 00:01:13
20 La speme un dolce palpito (Eleonora, Aurelio - aus: L' assedio di Calais) 00:02:34

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Elīna Garanča Mezzosopran
Ildebrando d' Arcangelo Bass
Ekaterina Siurina Sopran
Adrian Sampetrean Tenor
Matthew Polenzani Tenor
Coro del Teatro Comunale di Bologna Chor
Roberto Abbado Dirigent
Filarmonica del Teatro Comunale di Bologna Orchester
 
00289 477 7460;0028947774600

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc