Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Iceland Piano Music by Icelandic Composers

OehmsClassics OC 813

1 CD • 77min • 2007

30.07.2008

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Dieses Album geht zurück auf eine Idee der Pianistin Susanne Kessel, die vom Goethe-Institut zu einem Konzert in Rejkjavik eingeladen wurde und zu diesem Zweck einige Stücke isländischer Komponisten als Zugaben vorbereitet hatte. Von dieser Musik war sie so begeistert, dass sie sich auf Spurensuche begab. Im Music Information Center Islands entdeckte sie ìmeterlange Regale mit Partituren hochinteressanter Klavierwerkeî. Daraus hat sie eine Anthologie kleiner Stücke aus gut 100 Jahren isländischer Musikgeschichte zusammengestellt und in Co-Produktion mit Deutschlandradio aufgenommen. Außerdem haben drei isländische Komponisten eigens je ein neues Stück für Frau Kessel geschrieben. Herausgekommen ist eine Entdeckungsreise, die stilistisch zwischen anspruchsvoll und unterhaltend schwankt und den Hörer nie vor den Kopf stößt. Die Bandbreite reicht von dem an Grieg und Schumann erinnernden Spätromantiker Sveinbjörn Sveinbjörnsson (1847?1927) über drei Tänze aus Rimnadanslög des großartigen Jon Leifs (Tr. 14?16) bis hin zu I miss you von Islands Superstar Björk (Tr. 17). Susanne Kessel musiziert die Raritäten differenziert, mit großem Können, viel Herz und Schwung. Man wünschte sich allerdings gelegentlich eine stärkere Auslotung von Farbwirkungen und Klangebenen.

Der Klang der Produktion ist etwas trocken, wirkt künstlich und hat nicht sonderlich viel Atmosphäre ? ausgerechnet der mit elektronischen Effekten verfremdete Björk-Song klingt am aufregendsten. Ein Etwas ärgerlich ist die Booklet-Gestaltung: Zwar kann man sich über ausführliche Informationen zu den Komponisten freuen. Die englischen Übersetzungen jedoch sind direkt an die deutschen Texte gesetzt, es gibt keinen einheitlichen deutschen und englischen Teil. Und wenn ein Top-Fotograf wie Peter Gebhard herrliche Landschafts-Aufnahmen aus Island für ein solches Projekt zur Verfügung stellt, sollte gestalterisch mehr möglich sein als eine lieblose Montage in einem unübersichtlich layouteten Text. Inhaltlich so spezielle Aufnahmen sollten eigentlich eher als Sammlerstücke und Geschenkartikel aufgemacht sein.

Dr. Benjamin G. Cohrs [30.07.2008]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Thorkell Sigurbjörnsson
1Hans-Variationen 00:12:21
Jóhann G. Jóhannsson
2Ég er a˛ tala um πig 00:05:07
Atli Ingólfsson
3... ma la melodia 00:04:29
Haukur Tómasson
4Brotnir Hiljómar 00:07:14
Atli Heimir Sveinsson
5Ó˛ur Steinsins Nr. 4 00:03:58
6Af hreinu hjarta 00:02:38
7Albumblatt an Susanne Kessel 00:01:38
Victor Urbancic
8Caprices Mignons über ein Kinderlied 00:07:41
Jórunn Vi˛ar
9Meditationen über isländische Volksthemen 00:05:20
Hafli˛i Hallgrímsson
10Lullaby on a Winter's Night 00:03:04
Páll Ísólfsson
11Impromptu 00:02:44
Atli Heimir Sveinsson
12Vikivaki 00:02:26
Árni Egilsson
13Borealis 00:05:24
Jon Leifs
14Rimnadanslög op. 11 Nr. 3 00:03:06
15Rimnadanslög op. 11 Nr. 2 00:02:44
16Rimnadanslög op. 11 Nr. 4 00:01:57
Leon Milo
17I Miss You (Bearb. für Klavier und Elektronik) 00:04:43

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

31.07.2008
»zur Besprechung«

Sonate, Battaglie & Lamento Chambermusic form the Collection of the Olmütz Bishop Karl von Liechtenstein-Castelcorn / Pan Classics
"Sonate, Battaglie & Lamento Chambermusic form the Collection of the Olmütz Bishop Karl von Liechtenstein-Castelcorn / Pan Classics"

29.07.2008
»zur Besprechung«

The Romantic Clarinet in Germany / Pan Classics
"The Romantic Clarinet in Germany / Pan Classics"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige