Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

ATMA Classique ACD2 2538

1 CD • 74min • 2006

31.08.2007

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Silvius Leopold Weiss (1686/87-1750) war ein oder zwei Jahr jünger als Bach, Händel und Domenico Scarlatti, die Trias des berühmten Jahrgangs 1685, er stammte aus Schlesien, war dort zunächst tätig und hielt sich von 1710 bis 1718 in Diensten des polnischen Prinzen Alexander Sobieski in Rom auf. Von dort brachte er neue Erkenntnisse über sein Instrument nach Deutschland, so initiierte er als Resultat seiner Erfahrungen mit den in Italien üblichen Barocklauten die Erweiterung des in Deutschland üblichen Instrumententyps von elf auf dreizehn Chöre. Seit 1718 wirkte er als Lautenist am Dresdner Königshof und hatte die Stellung bis zu seinem Tod inne, verebte sie sogar auf seinen Sohn. Sein Ruf als Lautenist war legendär, einhellig wird er von Zeitgenossen als erstrangiger Virtuose gepriesen.

Der österreichische Lautenist Bernhard Hofstötter hat für diese CD Stücke aus zwei Manuskriptsammlungen zusammengestellt, die erst kürzlich wiederentdeckt wurden. Sie lagerten in den Kunstsammlungen der Grafen Harrach im niederösterreichischen Schloss Rohrau und gelangten nach dem Verkauf dieser Sammlungen 1970 ans Licht der Öffentlichkeit. Neben einigen Neufunden wie dem Konzert für zwei Lauten in C-Dur enthalten die beiden Bände auch bereits bekannte Stücke in teilweise alternativen Satzzusammenstellungen.

Hofstötter serviert diese Trouvaillen, teils gemeinsam mit seiner Kollegin Dolores Costoyas, in einem Ton, der die galante, liebliche, gelegentlich verhalten-melancholische Seite der Musik von Leopold Sylvius Weiss betont. Auf diese Weise entsteht eine Atmosphäre des milden Abendlichts, die durchaus zu diesen Spätwerken der europäischen Lautenkultur passt. Gelegentlich würde man sich allerdings bei einigen schnellen Sätzen mehr Temperament wünschen.

Detmar Huchting [31.08.2007]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Sylvius Leopold Weiss
1Concerto C-Dur für 2 Lauten 00:09:40
5Suite d-Moll 00:09:10
9Sarabande F-Dur 00:04:02
10Ciacconna F-Dur 00:04:28
11Suite B-Dur 00:13:19
17Sarabande d-Moll 00:03:51
18Gigue d-Moll 00:01:55
19Suite F-Dur 00:10:58
25Suite d-Moll 00:16:27

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

03.09.2007
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

31.08.2007
»zur Besprechung«

Manuel de Falla Piano Music Vol. 2 / Naxos
"Manuel de Falla Piano Music Vol. 2 / Naxos"

Das könnte Sie auch interessieren

01.11.2019
»zur Besprechung«

Baroque Masterpieces, Artis Guitar Duo / Naxos
"Baroque Masterpieces, Artis Guitar Duo / Naxos"

23.06.2019
»zur Besprechung«

Fantasia Bellissima, The Lviv Lute Tablature / TYXart
"Fantasia Bellissima, The Lviv Lute Tablature / TYXart"

26.01.2018
»zur Besprechung«

A Lute by Sixtus Rauwolf, French and German Baroque Music / BIS
"A Lute by Sixtus Rauwolf, French and German Baroque Music / BIS"

17.10.2017
»zur Besprechung«

François Campion, Music for Baroque Guitar / Brilliant Classics
"François Campion, Music for Baroque Guitar / Brilliant Classics"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige