Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Kurt Weill

Les inédits

Kurt Weill

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 28.02.07

Salycus 11

1 CD • 42min • 2006

Eine kleine, aber feine Sammlung von Liedern und Orchesterstücken Kurt Weills, die in ungewöhnlichen, aber stilistisch überzeugenden Arrangements dargeboten werden. Das 1991 gegründete Tuba-Quartett Dites-le-moi Tuba trifft den jazzig-schrägen Tonfall des Komponisten präzise, im Rhythmischen wie im Harmonischen, die Gefahr des Monochromen kommt überhaupt nie auf. Doch nicht nur in den reinen Instrumentalstücken Klops-Lied, Schickelgruber und der Tango-Habanera Youkali wirkt die Tuba-Formation originell, sie liefert auch einen pointierten Background für die zehn Songs, die teilweise im Umkreis der Dreigroschenoper entstanden sind und nach Texten von Bertolt Brecht, Erich Kästner, Lion Feuchtwanger, Walter Mehring und Weill selbst für Lotte Lenya geschrieben wurden. Der amerikanische Weill ist mit Oscar Hammersteins Buddy on the nightshift vertreten. Sarkastische und ironische Stücke stehen neben politisch brisanten und noch immer aktuellen, etwa Felix Gasbarras Le Coquillage de Margate (mit dem Refrain Shell! Shell! Shell!) oder Feuchtwangers Das Lied von den braunen Inseln (Doch der Dollar stinkt nicht, den das Erdöl bringt). Die aus der französischen Schweiz stammende Mezzosopranistin Brigitte Ravenel verfällt nicht, wie so viele Weill-Interpretinnen in den Fehler, die Lenya kopieren zu wollen, sondern gibt allen Liedern ein unverwechselbares persönliches Gepräge. Dabei findet sie immer die richtige Balance zwischen ausgefeiltem Kunstgesang und lockerem Diseusenton.

Ekkehard Pluta [28.02.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 K.  Weill Prolog: Nannas Lied
2 Complainte de la Seine
3 Berlin im Licht - Song
4 Klops Lied
5 Buddy on the Nightshift
6 Die Muschel von Margate
7 Und was bekam des Soldaten Weib?
8 Wie lange noch?
9 Es regnet
10 Schickelgruber
11 Der Abschiedsbrief
12 Youkali (Tango Habañera aus "Marie Galante", 1935)
13 Das Lied von den braunen Inseln

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Brigitte Ravenel Mezzosopran
Dites-le-moi Tuba Ensemble
 
11;0000000000011

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

DG 2 CD 00289 479 2784
Scarlatti Illuminated
Hyperion 1 CD CDA67166
Hyperion 1 CD CDA67159
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works
Beethoven

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc