Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Kurt Weill

dt. Komponist

Diskographie (24)

Affinities

BIS 2439

1 CD/SACD stereo/surround • 64min • 2017

19.12.20198 8 9

Die Affinitäten, die in diesem Album zwischen deutschen und griechischen Kunstliedern des frühen 20. Jahrhunderts zu entdecken sind, basieren nicht unwesentlich auf fruchtbaren Schüler-Lehrer-Beziehungen [...]

»zur Besprechung«

fragile A Requiem for Male Voices

OehmsClassics OC 817

1 CD • 54min • 2009

14.01.20119 10 9

Wagemut, Ideenreichtum und Repertoire-Innovation heißt die Devise dieser Produktion. Weder schnell noch leicht werden sich vergleichbare Vokalgruppierungen, vielleicht mit Ausnahme der King’s Singers in England, der hier vorliegenden Herausforderung an Originalvorlagen, Bearbeitungen und [...]

»zur Besprechung«

The Golden Violin

Music of the 20s

Berlin Classics 0301190BC

1 CD • 56min • 2018

19.03.20199 8 9

Die goldenen Zwanziger sind Legende, eine Epoche der Ausschweifungen und des Aufbruchs: politisch, gesellschaftlich und kulturell [...]

»zur Besprechung«

Pindakaas Saxophon Quartet Ballads of Good Life

Classicclips CLCL 904

1 CD • 69min • 2008

15.12.20098 8 7

Das Pindakaas Saxophon Quartett versteht sich als Querdenker jenseits gängiger Kammermusikprogramme. Als Grenzüberschreiter kann man durchaus auch die auf dieser CD versammelten Komponisten sehen. Neben der zentralen Figur Kurt Weill sind dies Astor Piazzolla, Albert Ketèlbey und der 1964 geborene [...]

»zur Besprechung«

Plays & Operas for the Radio

Edition RadioMusiken Vol. 3

cpo 777 839-2

2 CD • 2h 17min • 2006, 2007, 2009, 2010, 2011

02.03.201710 10 10

Auch die dritte Folge der RadioMusiken - eine Co-Produktion der Staatsoperette Dresden mit MDR, Deutschlandradio und cpo - enthält wieder einige historische Fundstücke. [...]

»zur Besprechung«

Anna Prohaska Behind the Lines

DG 479 2472

1 CD • 76min • 2014

08.07.20148 8 8

Auch ihr drittes Lied-Recital bei Deutsche Grammophon hat Anna Prohaska wieder unter ein Motto gestellt. „Behind the lines“ verbindet 25 Lieder aus vier Jahrhunderten, die vom Krieg handeln; der Radius reicht von Michael Cavendish bis Wolfgang Rihm, gesungen wird in deutscher, englischer, [...]

»zur Besprechung«

Märsche

Capriccio 10 839

1 CD • 68min • 1993

01.12.20018 6 6

Wer hört im Jahre 2001 freiwillig eine CD mit Märschen? Natürlich erst einmal der Rezensent, und er freut sich ganz aktuell über die gänzlich unmilitanten Beigaben, in denen der Marsch-Gestus ein wenig kopfsteht - etwa Mauricio Kagels hintersinnig-mißlungene 10 Märsche um den Sieg zu verfehlen oder [...]

»zur Besprechung«

Ondine ODE 1253-2

1 CD • 54min • 2013

23.06.20159 9 9

Können Bearbeitungen besser als das Original sein? Wenn man diese Einspielung hört, könnte man fast versucht sein, das zu glauben. Denn eines glaubt man ganz gewiss nicht: dass einge auf dieser CD zu hörenden Bearbeitungen eben solche sind. Benjamin Schmid und seine Begleiterin Lisa Smirnova widmen sich hier einem eher ungewöhnlichen Repertoire für die Kombination Geige/Klavier. [...]

»zur Besprechung«

Berlin Classics 0017062BC

1 CD • 66min • 1999

01.11.200010 10 10

Sie beginnen sanft, als wüßten sie nicht, was sich in diesem Werk an Widerständigem und Verlorenem ausbreiten wird. Fast sanft-romantisch kommen Jan Vogler und Bruno Canino daher und schleichen sich so beim Hörer ein. Doch was sich zuerst überraschend zurückhaltend anhört, läßt sich auch lesen als [...]

»zur Besprechung«

Tango in Blue

BIS 1175

1 CD • 75min • 2003

11.10.20059 9 9

José Serebrier ist als Dirigent wie als Komponist gleichermaßen vielseitig interessiert. Dass er sich über kurz oder lang des Themas „Tango“ annehmen würde, war bei dem in Uruguay geborenen Künstler zu erwarten. Nun legt er, nachdem der große Boom bereits etwas abgeklungen ist, eine CD vor, die [...]

»zur Besprechung«

Voyage

Classicclips CLCL 905

1 CD • 57min • 1996

07.03.20127 8 6

Einen Grund dafür, dass auf diesem Album mit dem Titel „Voyage“ Aufnahmen aus den Jahren 1996 bis 1999 wiederaufgelegt werden, erfährt man im Beiheft nicht; ein Hinweis darauf, etwa durch einen Untertitel wie „Best of“, unterbleibt. Das senkt den Repertoirewert wie auch die kleinteilige [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Kurt Weill

Les inédits

Salycus 11

1 CD • 42min • 2006

28.02.20079 9 9

Eine kleine, aber feine Sammlung von Liedern und Orchesterstücken Kurt Weills, die in ungewöhnlichen, aber stilistisch überzeugenden Arrangements dargeboten werden. Das 1991 gegründete Tuba-Quartett Dites-le-moi Tuba trifft den jazzig-schrägen Tonfall des Komponisten präzise, im Rhythmischen wie im [...]

»zur Besprechung«

Charming Weill

Dance Band Arrangements

RCA 09026 63513 2

1 CD • 70min • 2000

01.08.200110 10 10

Was ist aus der Seeräuber-Jenny geworden? Hier wird die Erkenntnis, daß man so liegt, wie man sich bettet, recht ungewöhnlich verkündet: von einem Dandy, ein bißchen ölig, ein bißchen fies, aber doch sehr elegant. Max Raabe schlüpft noch in ganz andere Rollen und scheut keinen Vergleich, auch nicht [...]

»zur Besprechung«

Kurt Weill

Die 7 Todsünden

SWRmusic SWR19519CD

1 CD • 61min • 2002

16.06.20049 9 9

Die letzte Gemeinschaftsarbeit von Brecht und Weill, 1933 im Auftrag von Georges Balanchine als Ballettvorlage entstanden und in Paris uraufgeführt, hat auch außerhalb des Theaters, im Konzert und im Aufnahmestudio, eine ansehnliche Wirkungsgeschichte gehabt. [...]

»zur Besprechung«

Kurt Weill Violinkonzert op. 12

Orfeo C 539 001 A

1 CD • 51min • 2000

01.01.20005 7 4

Eine Aufnahme zum Weill-Jahr, die nicht unbedingt nötig war: Henry Radaules ist zwar ein sehr guter Geiger, der mit den Tücken des auf den ersten Blick so unscheinbaren Konzertes mit Bläserbegleitung bestens zurecht kommt, aber sein Können nie so recht entfalten darf. Denn dazu spielt das Münchner [...]

»zur Besprechung«

cpo 777 767-2

1 CD • 59min • 2012

09.05.20139 9 10

Als Kurt Weill im Jahre 1922 die Zaubernacht schrieb, war er erst 22 Jahre alt und als Komponist nahezu unbekannt. Später ging auch noch das Aufführungsmaterial, bedingt durch seine Emigration, verloren, nur einige Arrangements überlebten, die er für großes Orchester gesetzt und unter dem Titel [...]

»zur Besprechung«

Arthaus Musik 100 092

1 DVD-Video • 2h 40min • [P] 1998

01.10.20016 8 6

Für Mahagonny hat sich ein Meister des Sprechtheaters erneut der Opernbühne zugewandt: Peter Zadek. Die Inszenierung von 1998 war von einem in Buchform opulent dokumentierten Kongreß an der Universität Salzburg begleitet ("Die Stadt als Sujet und Herausforderung des Musiktheaters"); die Szenerie [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.559402

1 CD • 73min • [P] 2003

18.02.20058 8 8

Das jüdische Mammutprojekt The Eternal Road war eine Auftragsarbeit des Impresarios und zionistischen Aktivisten Meyer Weisgal an den Regisseur Max Reinhardt, der dann Franz Werfel als Autor und Kurt Weill als Komponisten vorschlug. Ein gewaltiges Bühnenspektakel auf der Grundlage der Heiligen [...]

»zur Besprechung«

Sony Classical 500616 2

1 CD • 42min • [P] 2000

01.04.20014 8 6

Wenn eine Melodie sich nachhaltig eingeprägt hat, dann wird aus einem Song ein "standard", also ein Thema, über das Jazz-Musiker improvisieren. Warum also nicht "Jazz-Songs" von Kurt Weill? Weil sich manches Lied eben doch nicht als Song eignet - und das trifft weniger das sensibel agierende [...]

»zur Besprechung«

assai 207192

1 CD • 77min • 1931, 1995

01.12.20008 4 6

Lange hat es gedauert, bis hierzulande neben dem "deutschen Weill" auch der "amerikanische Weill" erst Aufmerksamkeit und dann auch Anerkennung fand. Daß zwischen diesen Lebensabschnitten auch noch eine Pariser Episode lag, hat sich bis jetzt noch kaum herumgesprochen. Dabei entstanden die Sieben [...]

»zur Besprechung«

Capriccio 60 106

1 CD • 37min • 2000

03.12.20047 8 7

Richard Wagners Ideal vom Gesamtkunstwerk gewann mit der Erfindung der Kinematographie, die er nicht mehr miterleben konnte, neue Möglichkeiten, die seit den 1920er Jahren von den Komponisten zunehmend genutzt wurden. Das prominenteste Beispiel ist Paul Claudels und Darius Milhauds Christophe [...]

»zur Besprechung«

Chandos CHSA 5046

1 SACD • 72min • 2004

11.08.200610 10 10

Diese Neueinspielung der beiden Sinfonien Kurt Weills ist für die Weill-Discographie ist aus verschiedenen Gründen unverzichtbar. Der Dirigent, Musikwissenschaftler und Autor Antony Beaumont hat sich darauf nicht weniger gründlich vorbereitet als auf seine großartige Gesamt-Einspielung der [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.557481

1 CD • 74min • 2004

22.09.20055 7 6

In mehrerer Hinsicht problematisch ist diese neue Produktion mit den beiden Sinfonien, die Kurt Weill 1921 und 1933/4 komponierte. Schon der hier zugrundeliegende Notentext verfälscht Weills eigentliche Absichten, denn der Herausgeber David Drew leistete sich fundamentale Schnitzer, wie der [...]

»zur Besprechung«

Capriccio 67 011

1 CD • 59min • 2001

07.10.20027 8 7

Von Kurt Weills erster aufgeführter Bühnen-Komposition, der Ballett-Pantomime Zaubernacht, hat - abgesehen von einer Konzertsuite – nur der Klavierauszug überlebt, der für die Proben der Berliner Erstaufführung am 18. November 1922 verwendet wurde. Partitur und Stimmen sind verloren. Meirion Bowen [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige