Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Leopold Godowsky
Transcriptions of Bach Cello Suites No. 2, 3 and 5

Leopold Godowsky<br />Transcriptions of Bach Cello Suites No. 2, 3 and 5

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 25.07.06

Marco Polo 8.225267

1 CD • 73min • 2004

Bewundernswert, wie Konstantin Scherbakov sich der enormen Schwierigkeiten annimmt – und sie bewältigt –, die Leopold Godowsky in seinen Bach-Bearbeitungen seinen (wenigen) Interpreten zu bewältigen gibt. Nach seinen Einspielungen von ausgewählten Transkriptionen von Solosonaten für Violine zeigt Scherbakov auch auf dem Terrain der Suiten für Violoncello solo sein geradezu ausgefuchstes Können, mit zehn Fingern einen musikalischen Kosmos im Für- und Gegeneinander der Stimmen präsent zu halten, als gelte es nur das Gedachte ohne jede Behinderung in klangliche Gegenwärtigkeit zu überführen. Natürlich werden die Verehrer der Originalfassungen manche Bedenken anmelden, denn Godowsky verfügt über die hier eingespielten Suiten Nr. 2, 3 und 5 nicht in der Haltung eines Klaviermusikologen, sondern mit dem Mut des fantasiereichen Arrangeurs, der dem Pianisten in kontrapunktischen Sonderaufgaben Sekunde für Sekunde zu schaffen macht. Scherbakov – auf dem Podium stets ein wenig indifferent für das „gemeine“ Publikum – beweist hier einmal mehr, dass er einer der fähigsten Pianisten unserer Tage ist. Und dies mag umso mehr überraschen in einer langen Godowsky-Aufnahmetätigkeit mit zahlreichen Stationen, die den Interpreten verlocken könnten, nur das Nötigste zu geben.

Peter Cossé [25.07.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Suite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 für Violoncello solo (Bearb. für Klavier)
2 Suite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 für Violoncello solo (Bearb. für Klavier)
3 Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 für Violoncello solo (Bearb. für Klavier)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Konstantin Scherbakov Klavier
 
8.225267;0636943526729

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Streichtrios

Hyperion 1 CD CDA67254
Querstand 1 CD VKJK 0015
Glossa 2 CD GCD 920308
Antes 1 CD BM-CD 31.9185
Musik bei Kriegsende 1944-46

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Bridge 1 CD 9116
Tudor 1 CD 7157
OehmsClassics 1 CD OC 532
Beethoven
Igor Levit
Ernst von Dohnányi

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc