Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W.A. Mozart

Warner Classics 1 CD 2564 62259-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 27.10.05

Warner Classics 2564 62259-2

1 CD • 77min • 2005

Mit der in diesem Jahr 2005 bei der Grazer Styriarte entstandenen Mozart-Produktion konzentriert sich Pierre-Laurent Aimard in seiner Doppelfunktion als Pianist und Dirigent auf die Tonart B-Dur – bei Mozart meist Signum nur selten eingetrübten Spielwitzes und Lebensfreude. In der Konsequenz heißt dies natürlich nicht, dass Aimard und die Seinen einem eindimensional apollinischen Interpretationsideal nachhingen und nur verschämt an der Oberfläche kratzten. Keineswegs, diese Einspielung liebt den kecken Furor (Finale K 238) genauso wie das gedankenschwere Innehalten (Andante K 450) oder das liedhafte Lebenssignal aus dem letzten Klavierkonzert aus Mozarts Feder. Pianistisch möchte man beim Mozart-Interpreten Aimard eigentlich keine Einwendungen machen. Er bewegt sich durchaus auf Augenhöhe mit Mozart-Exegeten wie Brendel, Kempff oder Buchbinder. Ob die Lösung, zugleich auch als Dirigent zu wirken, in seinem Falle die beste ist, mag man indes bezweifeln: Der Beginn des Konzerts KV 595 etwa bleibt im Orchester enttäuschend unkonturiert und auch das dynamische Aussdrucksspektrum wirkt übers Ganze gesehen eher begrenzt.

Norbert Rüdell [27.10.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Klavierkonzert Nr. 6 B-Dur KV 238
2 Klavierkonzert Nr. 15 B-Dur KV 450
3 Konzert Nr. 27 B-Dur KV 595 für Klavier und Orchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Chamber Orchestra of Europe Orchester
Pierre-Laurent Aimard Klavier, Leitung
 
2564 62259-2;0825646225927

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019