Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Camille Saint-Saëns - Piano Concertos Vol. 1

Camille Saint-Saëns - Piano Concertos Vol. 1

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 04.10.04

Audite 92.509

1 CD/SACD stereo • 79min • 2003

Stephen Houghs vor nicht allzu langer Zeit publizierte Gesamtaufnahme der Saint-Saëns-Klavierkonzerte (und Konzertstücke) war eine echte künstlerische Überraschung, nicht zuletzt auch aufgrund der überragenden Leistung des Birminghamer Orchesters unter der Leitung seines neuen finnischen Chefdirigenten Sakari Oramo. Nun überrascht auch die Pianistin Anna Malikova mit dem Kölner WDR Sinfonieorchester, dessen Dirigent Thomas Sanderling in allen schwingenden, pulsierenden, dunklen und hellen Passagen der Saint-Saëns-Konzerte Nr. 1, 2 und 4 eine klanglich fruchtige, gut gestaffelte, im Zusammenspiel sehr aufmerksame, im besten Sinne mitgestaltende Leistung bietet. Anna Malikova aus Usbekistan – 1993 ARD-Siegerin und bisher auf dem italienischen Label „RS“ gut vertreten – erweist sich im Konzert op. 17 als elegante, dem pariserischen Zweitthema verbündete, in den entscheidenden virtuosen Sequenzen der Konzerte Nr. 2 und 4 jederzeit mächtige Solistin mit besten Qualitäten, auch in den kammermusikalischen Episoden diskret und zugleich „voll“ dabei zu sein. Man darf gespannt sein auf die folgenden, zum Teil „ägyptischen“ Stücke. Nach dem erwähnten Hough, nach den älteren Aufnahmen mit Entremont (CBS) und Ciccolini (EMI) ist also mit einer weiteren prächtigen Saint-Saëns-Gesamtaufnahme zu rechnen.

Vergleichsaufnahme(n): Hough , Oramo (Hyperion CDA 67331/2); op. 22: Margalit, Thomson (Chandos 7070), Rubinstein, Gaubert (Testament SBT 1154); op. 44: Cortot, Munch (Naxos 8.110613)

Peter Cossé † [04.10.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Saint-Saëns Klavierkonzert Nr. 1 D-Dur op. 17
2 Konzert Nr. 2 g-Moll op. 22 für Klavier und Orchester
3 Klavierkonzert Nr. 4 c-Moll op. 44

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Anna Malikova Klavier
WDR Sinfonieorchester Köln Orchester
Thomas Sanderling Dirigent
 
92.509;4022143925091

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019