Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W.A. Mozart

OehmsClassics 1 CD OC 343

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 01.10.04

OehmsClassics OC 343

1 CD • 61min • 2004

Auf CDs ist der englische Dirigent Ivor Bolton – all seinen Erfolgen vor allem in den Opernhäusern zwischen München und Glyndebourne zum Trotz – bisher eher schwach vertreten. Seine Ernennung zum Chef des Salzburger Mozarteum-Orchesters in diesem Sommer – als Nachfolger von Hubert Soudant – könnte die Situation ändern. Zum Einstand gibt es, natürlich, Mozart. Dass Bolton eine spezielle Affinität zur Barockmusik besitzt, ist rasch herauszuhören, besonders darin, daß er die polyphonen Elemente, an denen die späten Mozart-Sinfonien fast überreich sind, prononciert herausarbeitet. Da wird jede Gegenstimme deutlich akzentuiert, was zu einem frappant geschärften Klangbild führt.

Bolton ist im übrigen kein Partiturfetischist. Den Beweis erbringt er bereits im zweiten Takt der Prager Sinfonie: Statt bei den 32tel-Triolen im forte zu bleiben, wie es etwa Gardiner und Harnoncourt getreu den Noten tun, geht er zum piano zurück und fügt ein Crescendo ein. So stark der Dirigent die rhythmischen Impulse unterstreicht, die Sforzati ausgesprochen markant akzentuiert, so sehr geht es ihm andererseits um zügigen Fluss. Den langsamen Satz der g-Moll-Sinfonie – Andante, nicht Adagio überschrieben! – nimmt er drei bis vier Minuten schneller als die genannten Kollegen, die ja ebenfalls ihre Barockerfahrungen besitzen. Trotzdem erscheint Boltons Lesart, vom Mozarteum-Orchester mustergültig umgesetzt, in keinem Moment überzeichnet. Sie wirkt frisch und draufgängerisch, ohne das vordergründig zu demonstrieren: Sie besitzt die Gabe der Natürlichkeit.

Mario Gerteis † [01.10.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
2 Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 (Prager Sinfonie)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Mozarteumorchester Salzburg Orchester
Ivor Bolton Dirigent
 
OC 343;4260034863439

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019