Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Thirteen Drums

Thirteen Drums

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 12.10.04

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-1303

1 CD • 76min • 2002

Sechs zeitgenössische japanische Kompositionen für Solo-Schlagzeug sind ein so klares wie rigoroses Programm einer CD und gewiß ganz das Gegenteil eines Wunschkonzertes. Der neugierige europäische Geist, auch wenn er nicht primär an der Praxis des Gagaku oder des No-Theaters geschult ist, fühlt sich hier positiv herausgefordert, wobei er nicht wirklich in der Lage ist, die Prinzipien kompositorischer Verinnerlichung und Reduktion im Sinne der traditionellen und archetypischen Vorgaben zu erfassen. Insofern hat er zunächst einen eher technischen, sehr unterkühlten Eindruck dieser oft nur höchst graphischen und zeichenhaften Musik. Mirage für Marimba wahrt diese eher coole Distanz, während Ichiyanagis Wald-Portrait sich atmosphärischer und schleierhafter, aber auch musikalisch sprechender gibt. Miyoshis Ripple artikuliert Wind und Wellen auf dem Marimba, weniger lautmalerisch als im Sinne von Energien, die Naturkräfte in Gang setzen. Dagegen exponiert Minoru Mikis bereits 1968 für Keiko Abe komponiertes Marimbawerk Time unterschiedlichste Gefühlsausbrüche sehr direkt, expressiv und exaltiert. Die besondere Fähigkeit der Interpretin, die Musik immer wieder anders dynamisch verschwinden oder wie aus dem Nichts erstehen zu lassen, teilt sich hier besonders eindringlich mit. Hideki Kozakuras 2000 komponiertes Percussion-Stück Johali beschreibt einen japanischen Tempel und zitiert einen typischen Gagaku-Rhythmus. Maki Ishiis Thirteen Drums wiederum teilt sich in seiner rituellen Struktur auch dem weniger japanisch geschulten Hörer rasch und packend mit. Die Souveränität, Klarheit und durchaus leidenschaftliche Nüchternheit Mika Takeharas an Trommeln und Marimba fasziniert dabei in jeder Phrase.

Hans-Christian v. Dadelsen [12.10.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Y. Sueyoshi Mirage für Marimba
2 M. Ishii Thirteen Drums
3 A. Miyoshi Ripple für Marimba
4 H. Kozakura Johali für Solo-Percussion
5 T. Ichiyanagi Portrait of Forest für Marimba
6 M. Miki Time für Marimba

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Mika Takehara Percussion
 
BIS-CD-1303;7318590013038

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc