Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Brahms

Virgin 2 CD 5 45653 2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 26.03.04

Virgin 5 45653 2

2 CD • 1h 31min • 2003

Nach dem Streichquartett bildet das Trio für Violine, Violoncello und Klavier die bevorzugte kammermusikalische Disziplin des 19. Jahrhunderts. Zahlreiche große Komponisten leisteten Beiträge zu dieser Gattung, wobei die drei Trios von Johannes Brahms einen besonderen Platz einnehmen. Durch die Vielfalt der poetischen Stimmungen, die Ausgewogenheit von Inspiration und technischer Ausführung und die Gleichberechtigung der Instrumente in ihrem Beitrag zum musikalischen Geschehen stellen diese Kompositionen eine höchst dankbare Herausforderung für alle Trio-Formationen dar.

Die Brüder Capucon haben sich für ihre Einspielung mit dem Pianisten Nicholas Angelich zusammengetan, der sich als idealer Kammermusikpartner erweist und hervorragend in das außerordentlich kongruente Spiel der beiden einfügt. Angelich ist ein Anschlagskünstler, der seinem Instrument feinste Nuancen abzugewinnen versteht und nie in die Gefahr gerät, mit Brahms´vollgriffigem Klaviersatz die Streicher zu erschlagen. Die Capucons begeistern mit unerhört kantablem Spiel, sorgfältigster Phrasierung und einer Flexibilität, die die genaue Ausformung jeder einzelnen musikalischen Gestalt ermöglicht. Die Scherzi wirken äußerst pointiert, die langsamen Sätze haben, wo nötig, volkstümliche Schlichtheit, und die energiegeladenen Aufschwünge der Ecksätze bewahren sich immer eine Eleganz, die diese Interpretation in deutlichen Gegensatz zu dem üblichen nordisch-knorrigen Brahms-Bild stellt.

Sixtus König † [26.03.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Brahms Klaviertrio Nr. 1 H-Dur op. 8
2 Klaviertrio Nr. 2 C-Dur op. 87
3 Klaviertrio Nr. 3 c-Moll op. 101

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Renaud Capuçon Violine
Gautier Capuçon Violoncello
Nicholas Angelich Klavier
 
5 45653 2;0724354565328

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019