Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach • A. Berg • W.A. Mozart • S. Prokofjew • D. Schostakowitsch • S. Tanejew

Sony Classical 1 CD 510195-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 5

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 05.05.03

Sony Classical 510195-2

1 CD • 56min • 1947-1952

Zum ersten mal werden hier Dokumente des jungen Glenn Gould in (zum Teil häuslicher) Zusammenarbeit mit seinem Lehrer Alberto Guerrero und mit dem Geiger Alberto Pratz (zuvor als Konzertmeister von Toscaninis NBC Symphony Orchestra tätig) auf CD veröffentlicht. Auf zwei LPs hatte man diese klangtechnisch problematischen, für die Gould-Rezeption jedoch unersetzlichen Aufnahmen gleichsam gestreckt herausgegeben (Turnabout TV-34792X und TV-34793X). Wer sich damals nicht mit diesen Raritäten versorgt hat, der sollte nun getrost zugreifen, auch wenn die vorbereitende und flankierende Lektüre dieser Sony-CD etwas mühsam ausfällt. Aus graphischen Gründen eines wohl auf Modernität ausgerichteten Editionsverständnisses wird entschieden Wert auf „Stil“ gelegt. Dafür muss man sich die Informationen, was die Nebeninterpreten anbelangt, mühsam im – an sich guten – Text von Michael Stegemann zusammensuchen. Wer sich allein auf die Informationen der Cover-Rückseite verlässt, könnte vermuten, Gould spielte die russischen Petitessen für Violine und Klavier im pianistischen Alleingang – und auch die Mozart-Stücke für Klavier zu vier Händen legen zuerst den Verdacht nahe, es habe keinen Partner gegeben.

Zum Spiel des jungen, sozusagen überfrühreifen Goulds ist anzumerken, dass sich seine Eigenheiten wie im Keim erspähen und erhören lassen. Die Mozart-Abteilung schmeckt nach Prima vista-Spiel mit manchen Locker- und Unregelmässigkeiten, während das „Italienische Konzert“ schon manche Unerbittlichkeit im Embryonalstadium enthält, wie sie ni den späteren Versionen dann bis hin zur Ungemütlichkeit zunm Ausbruch kommen.

Peter Cossé [05.05.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Berg Klaviersonate h-Moll op. 1
2 D. Schostakowitsch Drei fantastische Tänze op. 5
3 S. Tanejew The Birth of the Harp
4 S. Prokofjew The Winter Fairy
5 W.A. Mozart Sonate C-Dur KV 521 für Klavier zu vier Händen
6 Andante und Variationen G-Dur KV 501 für Klavier vierhändig
7 Sonate F-Dur KV 497 für Klavier vierhändig
8 Fantasie f-Moll KV 594 für Klavier zu vier Händen
9 J.S. Bach Italienisches Konzert F-Dur BWV 971

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Glenn Gould Klavier
 
510195-2;5099751019527

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc