Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Oswald von Wolkenstein

Carpe Diem 16265

1 CD • 61min • 2001

13.06.2002

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Gemeinhin gilt Oswald von Wolkenstein als Dichter. Das ist grundsätzlich richtig - doch schlossen seine sprachlichen Kompositionen auch die rhythmische Komponente mit ein. Und er schrieb sogenannte Kontrafakturen, d.h. er versah bereits bestehende Chansons und Tänze mit eigenen Texten.

Wenn das Berliner Ensemble Alta Musica, in dem das klassische mittelalterliche Alta-Capella-Bläserensemble um Fidel, Blockflöte, Portativ und Saitentamburin erweitert wird, hier Oswald von Wolkenstein spielt, dann hört man de facto also vor allem Stücke komponierender Zeitgenossen. Manche Autoren sind unbekannt, andere (wie etwa Cristoforus de Monte oder Francesco Landini) haben große Namen. Die Auswahl ist bewusst farbig gehalten und umfasst deshalb auch etliche instrumentale Originale späterer Lieder.

Und äußerst farbig und lebendig wirken auch die Darbietungen selbst: sehr schwungvoll, im Vokalen betont ungekünstelt und im Instrumentalen fein koordiniert wird hier musiziert. So gedeiht die vermeintliche Angelegenheit für Spezialisten flugs zu einem populären und lustvollen Hör-Tripp in die Vergangenheit.

Susanne Benda [13.06.2002]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Christoforus de Monte
1Plaude decus mundi
Oswald Wolkenstein
2In Suria ain braiten hal
Francesco Landini
3Ecco la primavera
4Questa fanciull' amor (Ballata a 3 voci)
Oswald Wolkenstein
5Wer die ougen wil verschüren
Anon.
6Je voy mon cuer
7Salterello
Oswald Wolkenstein
8Ave mütter küniginne
Pierre de Molins
9De ce que fole pense
Oswald Wolkenstein
10Kom liebster man
11Mit günstlichem herzen
12Stand auff Maredel
Pierre Fontaine
13A son plaisir volentiers serviroye
Martinus Fabri
14N'ay je cause d'estre lies et joyuex
Oswald Wolkenstein
15O wunniklicher wolgezierter mai
Nicolas Grenon
16La plus jolie et la plus belle
Mönch von Salzburg
17Das Nachthorn
Oswald Wolkenstein
18Ain gut geporen edelman
19Wol auff wir wellen slauffen
20Zergangen ist meins herzen we
Anon.
21Ave mater, O Maria

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

13.06.2002
»zur Besprechung«

 / Opera Rara
" / Opera Rara"

12.06.2002
»zur Besprechung«

Japanese Orchestral Favourites / Naxos
"Japanese Orchestral Favourites / Naxos"

Das könnte Sie auch interessieren

13.09.2012
»zur Besprechung«

La Bella Mandorla, Ballate, Cacce & Madrigale from the Codex Squarcialupi / cpo
"La Bella Mandorla, Ballate, Cacce & Madrigale from the Codex Squarcialupi / cpo"

06.07.2005
»zur Besprechung«

 / Zig Zag Territoires
" / Zig Zag Territoires"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige