Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

S. Rachmaninow

Simax 1 CD PSC 1206

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.12.01

Simax PSC 1206

1 CD • 61min • 2001

Für orchestrale Hilfestellung auf seinem ureigensten pianistischen Terrain, nämlich den Rachmaninoff-Konzerten (samt Paganini-Rhapsodie), scheint Vladimir Ashkenazy stets der richtige Ansprechpartner zu sein (Gavrilov, Thibaudet, Jablonski etwa). Nun hat er jüngst mit dem aktuellen Brüssel-Sieger Alexander Ghindin aus Moskau (Jg. 1977) die Konzerte Nr. 1 und 4 eingespielt. Interessanterweise hat man sich für die Originalversionen entschieden, von denen sich der Komponist distanziert hat, aber eine solche Produktion liefert viele Anhaltspunkte, warum ein Autor so manche "Jugendsünde" bereut hat. Ghindin spielt mit der Sicherheit eines russischen Virtuosen, nicht annähernd so glitzernd und raubtierhaft wie Janis in der Moskauer Mercury-Aufnahme der Endfassung des fis-Moll-Werks, doch folgt man ihm gerne durch die Höhen und Tiefen der beiden noch weitgehend unreifen Partituren. Beim g-Moll-Konzert handelt es sich um eine Ersteinspielung, beim fis-Moll-Stück steht die Wisniewska-Version zur Verfügung, doch ziehe ich die Ghindin/Ashkenazy-Version aufgrund ihres kraftvolleren Elans vor.

Peter Cossé † [01.12.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 S. Rachmaninow Konzert Nr. 1 fis-Moll op. 1 für Klavier und Orchester
2 Klavierkonzert Nr. 4 g-Moll op. 40

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Alexander Ghindin Klavier
Helsinki Philharmonic Orchestra Orchester
Vladimir Ashkenazy Dirigent
 
PSC 1206;7033662012060

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc