Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Scarlatti - Kantaten Vol. IV

Scarlatti - Kantaten Vol. IV

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 01.06.01

deutsche harmonia mundi 05472 77524 2

1 CD • 72min • 1999

Langsam, aber stetig arbeitet sich die Arcadian Academy unter Leitung von Nicholas McGegan durch das immense Vokalwerk Alessandro Scarlattis. Die vierte Folge umfaßt drei Kantaten für zwei Soprane und Basso continuo, zu denen in der Serenata Puote sì poco Amor noch zwei Geigen hinzutreten. Wegen ihres Umfangs und ihrer dramatischen Konzeption kann nicht nur letztgenanntes Stück als veritable Opernszene gelten. Thema ist, wie so oft, die Liebe mit all ihren erfreulichen und fürchterlichen Begleiterscheinungen, die dem Komponisten eine unerschöpfliche Quelle vielfältiger Affektdarstellungen bieten.

Hier sind Dominique Labelle und Christine Brandes in ihrem Element: Die Regungen der Seele erfüllen sie mit vehementer Leidenschaft und innerer Glut; letztere ist bei Labelle dunkelrot, während Brandes in virtuosen Passagen heller strahlt. Die Arcadian Academy agiert wie immer sehr vital und expressiv, auch wenn sie aufnahmetechnisch etwas zu stark in den Hintergrund gerückt wurde. Guter Einführungstext.

Dr. Matthias Hengelbrock [01.06.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Scarlatti Serenata Puote sì poco Amor (Kantate)
2 Lisa, del foco mio (Kantate)
3 Amica, hora che Aprile (Kantate)
4 Ahi, che sarà di me? (Kantate)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Dominique Labelle Sopran
Christine Brandes Sopran
Arcadian Academy Ensemble
Nicholas McGegan Cembalo, Leitung
 
05472 77524 2;0054727752421

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc