Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

E.T. Zwilich

Koch International 1 CD 3-7487-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.04.01

Koch International 3-7487-2

1 CD • 60min • 1999&2000

Hörer haben an den Stücken der einstigen Schülerin von Elliott Carter und Roger Sessions, Ellen Taaffe Zwilich (Jg. 1939), immer viel Freude. Leider sind ihre bislang vier Sinfonien und zahlreichen Konzertstücke in Deutschland noch viel zu wenig bekannt, obwohl sie immerhin von Dirigenten wie Boulez, Mehta, Ozawa und Barenboim aufgeführt werden. Umso bedauerlicher ist es, daß Koch seine lobenswerte Einspielungs-Inititiative wie so oft mit einem rein englischen Booklet untergräbt. Dafür werden auf sieben Seiten hunderte von Mitwirkenden genannt.

Die vier Sätze der halbstündigen vierten Sinfonie The Gardens beklagen die Bedrohung der Artenvielfalt. Das Konzert für Baßposaune, Pauken, Becken und Streicher (1989) bereichert die Literatur um ein herbes, aber nie schmerzhaftes Werk. Das Konzert für Horn und Streicher (1993) kommt allerdings qualitativ kaum an das etwa zur gleichen Zeit entstandene Werk von Anders Eliasson heran. Die Qualität der hier musizierenden Studenten aus Michigan ist überragend.

Dr. Benjamin G. Cohrs [01.04.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E.T. Zwilich Sinfonie Nr. 4 für Chor, Kinderchor und Orchester
2 Konzert für Horn und Streichorchester
3 Konzert für Baßposaune, Streicher, Pauken und Becken

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
David Jolley Horn
Charles Vernon Posaune
Mark Johnson Pauken
Michigan State University Children's Choir Chor
Michigan State University Choral Ensembles Chor
Michigan State University Symphony Orchestra Orchester
Leon Gregorian Dirigent
 
3-7487-2;0099923748724

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Domenico Scarlatti
Fantasy
Genuin 1 CD GEN 13289
Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
Arnold Bax<br />Complete Piano Sonatas
Haochen Zhang

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc