Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F. Schubert

Le chant du monde 2 CD LDC 2781132.34

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.05.01

Klassik Heute
Empfehlung

Le chant du monde LDC 2781132.34

2 CD • 1h 39min • 2000

Die beiden großen Klaviertrios gehören zweifellos zu den Höhepunkten der Gattung, und jedes Ensemble, das sich an eine Neueinspielung heranwagt, stellt sich damit der Herausforderung einer zahlenmäßig starken und musikalisch zum Teil gewichtigen Konkurrenz. Das französische Trio mit dem sinnreichen Namen "Wanderer" kann in diesem Umfeld berühmter Formationen mühelos bestehen. Pianist Vincent Coq und seine Streicher-Kollegen Jean-Marc Phillips-Varjabédian und Raphael Pidoux gehen höchst sorgfältig ans Werk und bieten eine prononcierte Wiedergabe, durchaus mit Ecken und Kanten und weitab jeder glatten Unverbindlichkeit. Der schlanke, manchmal fast körperlose Klang der Streicher und der wohldosierte Umgang mit dem Vibrato einerseits, das brillante, niemals ungebührlich auftrumpfende Klavier andererseits nehmen Schuberts Musik jeden Anflug von wienerischem Kneipenduft und lassen sie in ungewohnter Clarté strahlen - ein Interpretationsansatz, der auch dem beigegebenen Notturno und dem frühen Sonatensatz sehr zugute kommt.

Peter T. Köster † [01.05.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Schubert Klaviertrio Nr. 1 B-Dur op. 99 D 898
2 Trio Nr. 2 Es-Dur op. 100 D 929 für Klavier, Violine und Violoncello
3 Adagio Es-Dur D 897 op. posth. 148 (Notturno)
4 Sonatensatz B-Dur D 28

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Trio Wanderer Klaviertrio
 
LDC 2781132.34;0794881618026

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019