Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

S. Tanejew

MD+G 1 CD 634 1003-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 01.04.01

MD+G 634 1003-2

1 CD • 70min • 1999

Eine klaffende Repertoirelücke wird sinnvoll geschlossen. Wir hören berückende Schönheiten, betörende Expressivität (op. 31, insbesondere im langsamen Satz), Streicherleichtigkeit und kammermusikalische Heiterkeit (Tr. 7), russische Vitalität im Rhythmus, ferner Idiome eines Musikstiles, wie er vor allem aus dem späten 18. Jahrhundert bekannt ist. Die Realisierung durch Belcanto Strings ist vorzüglich in Phrasierung und Gestaltbildung sowie in der Tempowahl. Wäre die Intonation in allen Augenblicken auf gleicher Höhe, so befände man sich im Himmel einer Musik, die respektgebietend erscheint in der Vereinigung von Farb- und Stimmungsreichtum, Bewußtseinstiefe und satztechnischer Souveränität.

Wer allerdings unter diesen "Sämtlichen Streichtrios" Tanejevs 1907 komponiertes D-Dur-Trio op. 21 für zwei Violinen und Viola sucht, wird wohl oder übel zur 1980 ziemlich trocken aufgenommenen CD des Japan String Trio greifen müssen.

Matthias Thiemel [01.04.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 S. Tanejew Streichtrio
2 Streichtrio D-Dur
3 Streichtrio Es-Dur op. 31 (1911)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Belcanto Streichtrio
 
634 1003-2;0760623100326

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Klavierduos

Sony Classical 1 CD SK 93102
Hommage à Weber
Bachiana
From My Homeland
The Koroliov Series Vol. XIX

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Bach • Goldberg Variations
Domenico Scarlatti
cpo 1 CD 777 585-2
Nataša Veljković
Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959
Fredrik Ullén plays Kaikhosru Sorabji

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc