Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Strauss Richard: Klavierkonzert für die linke Hand

Koch-Schwann 1 CD 3-6571-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.01.01

Koch-Schwann 3-6571-2

1 CD • 53min • 1999

Neben Ravel und Prokofieff konnte der einarmige Pianist Paul Wittgenstein unter anderen auch Hindemith, Britten und Richard Strauss zu Auftragswerken für die linke Hand motivieren. Strauss wollte sein erstes Klavierkonzert dieser Gattung lediglich als Anhang (Parergon) zur Sinfonia Domestica verstanden wissen, obwohl sich in dem durchaus eigenständigen Werk auch formale und motivische Allusionen an berühmte andere Tondichtungen finden. Sinfonisch fantasievoll und farbenprächtig, aber ohne die pianistische Einhändigkeit wirklich originell zu kompensieren, verarbeitet er die Themen "Krankheit" und "Genesung" mehr zu einer Sinfonie mit obligatem Klavier als zu einem veritablen Klavierkonzert. Inspiriert von einem Fries am Athener Parthenon findet Strauss im zweiten Klavierkonzert Panathenäenzug zu einem ausgeprägteren Klavierton, der sich harmonischer in die sinfonische Pracht einfügt.

Anna Gourari und die Bamberger Sinfoniker unter Karl Anton Rickenbacher musizieren so schlank, transparent und farbig, daß keine Wünsche offenbleiben.

Peter Schlüer [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Strauss Klavierkonzert für die linke Hand

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Anna Gourari Klavier
Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie Orchester
Karl-Anton Rickenbacher Dirigent
 
3-6571-2;0099923657125

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Schumann<br />Charakterstücke I
Troubadisc 1 CD TRO-CD 01438
Ottavia Maria Maceratini<br />One Cut
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2
Horowitz Live And Unedited - The Historic 1965 Carnegie Hall Return Concert
hr-musik.de 1 CD hrmk 033-06

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc