Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.Fr. Fasch

harmonia mundi 1 CD HMC 905251

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.01.01

harmonia mundi HMC 905251

1 CD • 68min • 2000

Unser musikgeschichtliches Denken in Haupt- und Nebenkomponisten scheint sich, unter kräftiger Mithilfe der Schallplattenindustrie, zu liberalisieren. Man bemerkt nicht mehr generös, daß neben Händel und Bach "auch ein" Johann Friedrich Fasch schöne Musik schrieb. Andererseits sollte man sich auch nicht in die Vorstellung eines "Übergangskomponisten" zwischen Barock und Klassik retten. Gerade die sieben hier vorgestellten Trios und Quadros zeigen Fasch als eigenständigen Meister, dem lang gesponnene Melodien gelingen (zweites Largo des F-Dur-Trios), der einfallsreiche Spiele mit Liegetönen und Motivpartikeln schätzt (erstes Largo des F-Dur-Quadros), der durch die natürliche Gleichberechtigung der Fagott-Stimme dessen Emanzipation vom Continuo ermöglicht. Die allesamt an der Baseler Schola Cantorum ausgebildeten Musiker setzen ihre abgerundeten, dunklen, satten Tongebungen dafür ein, die Waage zwischen Empfindung und geistreicher Durchflechtung der Melodielinien zu halten.

Dr. Michael B. Weiß [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.Fr. Fasch Quadro B-Dur für 2 Oboen, Fagott und Basso continuo
2 Quadro F-Dur für 2 Oboen, Fagott und Basso continuo
3 Quadro d-Moll für 2 Oboen, Fagott und Basso continuo
4 Quadro g-Moll für 2 Oboen, Fagott und Basso continuo
5 Trio d-Moll für 2 Oboen und Basso continuo
6 Trio g-Moll für 2 Oboen und Basso continuo
7 Trio F-Dur für 2 Oboen und Basso continuo

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Katharina Arfken Oboe
Ann-Kathrin Brüggemann Oboe
Donna Agrell Fagott
Karl-Ernst Schröder Laute
David Sinclair Viola da gamba
Jörg-Andreas Bötticher Cembalo
 
HMC 905251;0794881612024

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Gitarre

Christian Schulz<br />Romanza
Jazz Guitar meet Church Organ
Challenge Classics 2 CD CC72374
Classic Clips 1 CD CLCL 102
20th Century Variations

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1982
transcendental journey
Hyperion 1 CD CDA67176
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113
hänssler CLASSIC 2 CD 92.112
Geza Anda

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc