Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

Sony Classical 1 CD ASK 89012

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.12.00

Sony Classical ASK 89012

1 CD • 68min • 1999

Kein Werk reizt derart zu Bearbeitungen wie jenes von Johann Sebastian Bach (der sich auf diesem Feld selber keineswegs zimperlich gab). Besonders attraktiv – und berüchtigt – waren und sind die orchestralen Arrangements vom Anfang des 20. Jahrhunderts. "Bach in den Konzertsaal!" hieß die Devise. Höhepunkt dieser Welle war Leopold Stokowskis Instrumentation der d-Moll-Toccata, die via Kino (Walt Disney's Fantasia) weltweite Verbreitung fand.

Esa-Pekka Salonen versammelt mit seinem Ensemble sechs Bach-Bearbeitungen für großes Orchester. In zweien geht es mehr um das Klarlegen der Struktur als um aufgeblähten Sound, wobei Anton Webern mit seiner Klangfarbenstudie des Ricercar konsequenter argumentiert als Arnold Schönberg bei Es-Dur-Präludium und Fuge. Die andere Achse, die klangschwelgerische, betreten wir verhältnismäßig dezent mit Mahler, fahren auf ihr pompöser mit Elgar fort und landen beim unwiderstehlichen Spektakel der d-Moll-Toccata.

Mario Gerteis † [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
2 Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537
3 Fuge – Ricercar II aus: Das musikalische Opfer BWV 1079 (orchestriert von Anton Webern)
4 Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552
5 Fuge g-Moll BWV 578
6 Suite für Orgel, Cembalo und Orchester (Auswahl aus den Orchestersuiten 1 und 2, arrangiert von Gustav Mahler)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Los Angeles Philharmonic Orchester
Esa-Pekka Salonen Dirigent
 
ASK 89012;0000ASK 89012

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Giacomo Meyerbeer
Haydn Songs<br />recollection
Invitation au voyage
cpo 1 CD 999 838-2
Brahms: Lieder, Complete Edition Vol. 5
Ondine 1 CD ODE 1261-2

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018