Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

Sony Classical 1 CD ASK 89012

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.12.00

Sony Classical ASK 89012

1 CD • 68min • 1999

Kein Werk reizt derart zu Bearbeitungen wie jenes von Johann Sebastian Bach (der sich auf diesem Feld selber keineswegs zimperlich gab). Besonders attraktiv – und berüchtigt – waren und sind die orchestralen Arrangements vom Anfang des 20. Jahrhunderts. "Bach in den Konzertsaal!" hieß die Devise. Höhepunkt dieser Welle war Leopold Stokowskis Instrumentation der d-Moll-Toccata, die via Kino (Walt Disney's Fantasia) weltweite Verbreitung fand.

Esa-Pekka Salonen versammelt mit seinem Ensemble sechs Bach-Bearbeitungen für großes Orchester. In zweien geht es mehr um das Klarlegen der Struktur als um aufgeblähten Sound, wobei Anton Webern mit seiner Klangfarbenstudie des Ricercar konsequenter argumentiert als Arnold Schönberg bei Es-Dur-Präludium und Fuge. Die andere Achse, die klangschwelgerische, betreten wir verhältnismäßig dezent mit Mahler, fahren auf ihr pompöser mit Elgar fort und landen beim unwiderstehlichen Spektakel der d-Moll-Toccata.

Mario Gerteis † [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
2 Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537
3 Fuga – Ricercar II aus: Das musikalische Opfer BWV 1079 (orchestr.: Anton Webern)
4 Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552
5 Fuge g-Moll BWV 578
6 Suite für Orgel, Cembalo und Orchester (Auswahl aus den Orchestersuiten 1 und 2, arrangiert von Gustav Mahler)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Los Angeles Philharmonic Orchester
Esa-Pekka Salonen Dirigent
 
ASK 89012;0000ASK 89012

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019